13,3-Zoll-Ultrabook Zenbook UX305 von Asus ab sofort verfügbar

Das Zenbook UX305 von Asus kommt mit einer Bauhöhe von lediglich 12,3 Millimeter, einem Gewicht von 1,2 Kilo und einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Der Hersteller bietet das Notebook wahlweise mit Full-HD- oder hochauflösendem QHD+-Display an. Im Inneren arbeitet ein Core-M-5Y10-Prozessor von Intel mit bis zu 2 GHz Takt. Je nach Display und SSD-Größe ist das UX305 ab 799 Euro erhältlich.

Mit dem UX305 hat Asus sein Zenbook-Portfolio um ein Premium-Modell mit Intel-Core-M-Prozessor erweitert. Asus bietet das Notebook ist in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten mit Preisen zwischen 799 und 999 Euro an. Dem Hersteller nach ist das Modell mit 13-Zoll-QHD+-Display mit einer Dicke von lediglich 12,3 Millimetern das derzeit weltweit flachste Gerät in dieser Bildschirm-Klasse. In der Farbe „Obsidian Stone“ ist das Gerät ab sofort im Handel erhältlich. Die Farbvarianten „Ceramic Alloy“ sowie „Gold“ sollen voraussichtlich ab Ende März verfügbar sein.

Asus Zenbook UX305 (Bild: Asus)

Asus Zenbook UX305 (Bild: Asus)

Das Zenbook UX305 kommt mit einem entspiegelten 13,3-Zoll-IPS-Multi-Touch-Display, das je nach Modell mit einer Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel oder einem QHD+ Display mit 3.000 x 1.800 Pixel und somit der fünffache Auflösung eines Standard-HD-Displays ausgestattet ist. Die Pixeldichte liegt dann bei 275 ppi. Asus gibt die Helligkeit mit 300 cd/m2 und ein Kontrastverhältnis von 770:1 an. Die Anti-Glare-Beschichtung soll für eine naturgeteuere Darstellung der Farben sorgen.

Angetrieben wird das Zenbook UX305 von Intels Core-M-5Y10-Prozessor mit Intel HD Graphics 5300, der regulär mit 800 MHz und im Turbo mit maximal 2 GHz taktet. Ihm stehen 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Zur Speicherung der Daten integriert Asus je nach Modell eine SSD mit 128 GByte oder mit 256 GByte Kapazität. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 10 Stunden an.

Das 1,2 Kilo schwere UX350 misst 32,4 mal 22,6 Zentimeter und ist vollständig aus Aluminium gefertigt. Designelemente der Zenbook-Familie wie das konzentrische Kreismuster finden sich auch auf diesem 2015 mit dem iF-Design-Award prämierten Notebook. Die ergonomische Full-Size-Tastatur bietet ein verbessertes Layout, das Touchpad unterstützt Smart-Gestures zur intuitiven Bedienung von Windows 8.1. Die integrierte Webcam zeichnet mit 720p auf.

Zur Datenübertragung stehen neben WLAN 802.11 ac, WiFi-Direct und Bluetooth 4.0, drei Superspeed-USB-3.0-Anschlüsse zur Verfügung, von denen einer die ASUS-Charger+-Technologie zum schnellen Aufladen von mobilen Geräten unterstützt. Desweiteren sind ein Kartenleser und eine Micro-HDMI-Schnittstelle an Bord. Ein USB-zu-Ethernet-Adapter sowie ein Mini Displayport-auf-VGA-Adapter liegen im Lieferumfang bei.

Für den Sound sorgen Asus SonicMaster Audio und ICEpower (ehemals Bang & Olufsen ICEpower). Mithilfe des Audiotools AudioWizard lässt sich der Klang an die fünf unterschiedlichen Hörsituationen Film, Spiel, Musik, Sprache und Sprachaufnahme anpassen.

Modell Asus Zenbook UX305FA-FC004H Asus Zenbook UX305FA-FC005H Asus Zenbook UX305FA-FC006H Asus Zenbook UX305FA-FC003H
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel, WUXGA, TFT, entspiegelt, HD, IPS  1.920 x 1.080 Pixel, WUXGA, TFT, entspiegelt, HD, IPS  3.200 x 1.800 Pixel, WQXGA+/QHD+, entspiegelt, QHD, IPS 3.200 x 1.800 Pixel, WQXGA+/QHD+, entspiegelt, QHD, IPS
SSD 128 GByte 128 GByte 256 GByte 256 GByte
Preis 799 Euro 899 Euro 899 Euro 999 Euro

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu 13,3-Zoll-Ultrabook Zenbook UX305 von Asus ab sofort verfügbar

  • Am 25. Februar 2015 um 17:31 von Huibuh Paul

    Die CPU taktet mit 800MHz, lediglich der maximale Turbotakt beträgt 2GHz.

    • Am 25. Februar 2015 um 18:38 von Anja Schmoll-Trautmann

      Hallo,
      Danke für den Hinweis. Die Stelle unten wurde auch entsprechend ergänzt.
      Beste Grüße
      Redaktion CNET.de

  • Am 28. Februar 2015 um 21:21 von Mikkel A. Frederiksen

    Noch nachlässiger kann man wohl wirklich nicht arbeiten: Laut Ihrer Tabelle gibt 4 verschiedene Modelle, von denen sich zwei nur durch die Modellbezeichnung und den Preis unterscheiden!?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *