Samsung Galaxy S6: Fotos zeigen normale und Edge-Version[Update]

Den durchgesickerten Fotos und Informationen zufolge kommt das Samsung Galaxy S6 mit einem Rahmen aus Metall und einer Rückseite aus Glas, einem verbesserten Fingerabdruckscanner und einem 5,1-Zoll-Display. Ein microSD-Kartenslot ist offenbar nicht mehr mit an Bord.

Es sind zahlreiche Bilder des Galaxy S6 in Netz geraten, die nun auch das Design des Samsung-Flaggschiffs vorab der offiziellen Präsentation am 1. März in Barcelona enthüllen. Erst gestern haben durchgesickerte Werbeclips und Pressebilder das Aussehen und Details des HTC One M9 preisgegeben. Die Fotos haben wir am Ende des Artikels verlinkt.

Nach dem Vorbild von Galaxy Note Edge könnte "Galaxy S Edge" mit zwei abgerundeten Displaykanten kommen (Bild: Sarah Tews / CNET)

Im Vergleich zum hier zu sehenden Galaxy Note Edge kommt das Galaxy S6 in einer Variante mit zwei gebogenen Display-Kanten.  (Bild: Sarah Tews / CNET)

Veröffentlicht wurden die ersten Fotos des Samsung Galaxy S6 bereits gestern im XDA-Developers-Forum. In drei weiteren Posts wurden heute Morgen noch mehr Bilder nachgereicht. Sie bestätigen die bisher kursierenden Gerüchte um zwei verschiedene Versionen des Galaxy S6. Zu sehen sind auf einem der Bilder eine normale und eine Dual-Edge-Version des Samsung Galaxy S6 mit zwei gebogenen Displaykanten. Die Funktionalität der Displaykanten soll beim S Dual Edge – wie es womöglich heißen wird – nicht so ausgeprägt sein wie beim Note Edge, da das Display insgesamt kleiner ist und damit weniger Platz bietet. Die Krümmung soll beim S6 Dual Edge auch etwas geringer ausfallen. Das berichtet Business Korea.

Die Fotos bestätigen das bereits seit Anfang Februar von durchgesickerten Render-Bildern bekannte Design. Das Galaxy S6 und S Dual Edge kommen demnach wie bereits vermutet mit einem Rahmen aus Metall und einer Rückseite aus Glas. Diese kann im Gegensatz zu früheren Modellen nicht mehr abgenommen und der Akku damit auch nicht mehr ausgetauscht werden. Die Kamera steht wie auf den Render-Bildern zu sehen war, deutlich aus dem Gehäuse heraus. Links daneben sitzt das Blitzlicht.

An der unteren Kante hat Samsung einen dem Apple iPhone 6 ähnlichen Lautsprecher Grill mit runden Aussparungen, die Kopfhörerbuchse sowie den microUSB-Anschluss verbaut. In den Metallrahmen sind Kunststoffstreifen für die Antennen eingelassen. Insgesamt ist dadurch eine gewisse Ähnlichkeit zum iPhone 6 nicht zu bestreiten. Die nun voneinander getrennten Lautstärketasten sitzen an der linken, die Power-Taste wie üblich an der rechten Seite. Unter dem Ein-/Ausschalter ist zudem der SIM-Kartenslot zu sehen. Ein Feature, das vielen Samsung-Fans fehlen wird, ist allerdings ein microSD-Kartenslot. Diesen hat Samsung den Bildern zufolge offenbar über Bord geworfen.

Unter dem Display verbaut Samsung wie üblich einen Homebutton. Dem Insider zufolge, der die Bilder veröffentlicht hat, hat Samsung den Fingerabdruckscanner beim Gakaxy S6 verbessert. Nutzer müssen nun nicht mehr mit dem Finger über den Sensor streichen, sondern können ähnlich wie beim iPhone das Smartphone durch Auflegen entsperren.

Die Größe des Displays soll nun ebenfalls bekannt sein. Das normale Galaxy S6 kommt einem Foto, auf dem ein Lineal auf die Abmessungen des Displays schließen lässt, wieder mit einem 5,1-Zoll-Display. Als Betriebssystem kommt Android 5.0.2 Lollipop samt Samsung TouchWiz-Oberläche zum zum Einsatz.

Die Fotos finden sich unter nachfolgenden Links:

 

Update: Die Links der Bilder haben offenbar kurz nach der Veröffentlichung des Artikels mehrmals gewechselt. Wir haben jetzt auf die Posts anstatt direkt auf die Bilder verlinkt, sodass sie sich wieder aufrufen lassen.

Den bisherigen Spekulationen über die technische Ausstattung des Galaxy S6 zufolge wird das  5,1-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten auflösen. Das aktuelle Flaggschiff Galaxy S5 bietet bei gleicher Diagonale 1920 mal 1080 Pixel (Full-HD). Als CPU soll ein 64-Bit-Chip zum Einsatz kommen, der angeblich 50 Prozent schneller arbeitet als der Prozessor des Galaxy S5. Dabei dürfte es sich um den hauseigenen Exynos 7420 samt ARM-Mali-T760-GPU handeln, der auf der 64-Bit-Architektur basiert und aus zwei Quad-Core-Einheiten (vier Cortex-A53- und vier Cortex-A57-Kerne) besteht. Qualcomms Snapdragon-810-Chip soll Samsung nicht verwenden, da es angeblich Überhitzungsprobleme gebe. Der interne Speicher des Galaxy S6 soll wahlweise 32, 64 oder 128 GByte groß sein. An RAM werden 3 GByte erwartet.

Bei der Kamera setzen die Koreaner dem Vernehmen nach auf eine Auflösung von 20 Megapixeln. Wie beim Note 4 soll sie über einen optischen Bildstabilisator verfügen. Die Front-Webcam löst angeblich wie beim HTC One (M8) mit 5 Megapixeln auf und kommt mit einer f/1.8-Blende sowie Echtzeit-HDR-Support.

Die Stromversorgung des Galaxy S6 übernimmt den zuletzt von BGR veröffentlichten Daten zufolge ein 2550-mAh-Akku. Weitere Gerüchte zum Galaxy S6 und S Edge finden sich hinter dem vorangegangen Link.

Update: 27.02.2015

Es sind nun auch offizielle Pressebilder des Samsung Galaxy S Dual Edge ins Netz geraten.Veröffentlicht haben sie unsere Kollegen von CNET Kores.

Samsung Galaxy S Dual Edge (Bild: Samsung via CNET Korea).

Die Rückseite des Samsung Galaxy S Dual Edge (Bild: Samsung via CNET Korea).

Samsung Galaxy S Dual Edge (Bild: Samsung via CNET Korea).

Die Vorderseite des Samsung Galaxy S Dual Edge (Bild: Samsung via CNET Korea).

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy S6: Fotos zeigen normale und Edge-Version[Update]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *