Sony gibt Ausblick auf Bluetooth-Lautsprecher-Konzept mit Weckfunktion

Sonys Konzept eines Bluetooth-Lautsprecher befindet sich noch in der frühen Entwicklung. Der Lautsprecher soll zusätzlich Benachrichtigungen anzeigen und sich stets in Richtung des Zuhörers ausrichten. Als Preis könnte sich Sony 299 Euro vorstellen.

Sony hat neben dem Xperia Z4 Tablet und dem Mittelklasse-Smartphone M4 Aqua auch einen Ausblick auf ein Bluetooth-Lautsprecher-Konzept gegeben, dass ich aktuell in der Entwicklung befindet. Neben dem Abspielen von Musik soll die schwarze, runde Kugel auch als Wecker sowie zum Anzeigen von Benachrichtigungen dienen. Ob und wann das von Sony gezeigte Konzept marktreif wird, das konnte Sony noch nicht sagen. Als Preis könnte sich Sony rund 299 Euro vorstellen, womit sich das bislang namenlose Produkt im oberen Preissegment der tragbaren Bluetooth-Lautsprecher ansiedeln würde.

(Foto: CNET).

Sonys Konzept eines Bluetooth-Lautsprecher befindet sich noch in der frühen Entwicklung (Foto: CNET).

Bei der von Sony mit dem Spitznamen „Micky Maus“  bezeichneten Kugel handelt es sich im Grund um einen herkömmlichen Bluetooth-Lautsprecher, der Musik von Mobilgeräten wie einem Smartphone oder Tablet streamen kann. Die Verbindung erfolgt via Bluetooth. Zur Koppelung ist die NFC-Technologie integriert. Wird der Bluetooth-Lautsprecher in Betrieb genommen, fahren sich zwei Lautsprecherabdeckungen aus. Dadurch entsteht eine gewisse Ähnlichkeit mit Disneys Zeichentrickfigur.

(Foto: CNET).

Der Lautsprecher soll auch als Wecker dienen und zusätzlich Benachrichtigungen anzeigen (Foto: CNET).

Sonys Bluetooth-Speaker soll neben dem Streamen von Musik auch eine Weckfunktion bieten und sich als Nachtuhr nutzen lassen. Ausgeschaltet wird der Alarm mit einem Druck auf die ausgefahrenen Lautsprecherabdeckungen. Der Speaker soll künftig auch Benachrichtigungen oder andere Informationen vom verbunden Mobilgerät auf seinem Display anzeigen, sodass der Anwender schon beim Aufstehen auf dem neuesten Stand ist.

(Foto: CNET).

Zudem soll er sich stets in Richtung des Zuhörers ausrichten (Foto: CNET).

Sony hat an der Unterseite der schwarzen Kugel außerdem zwei Rädchen angebracht, die den Lautsprecher stets in Richtung des Zuhörers drehen sollen. Zur Erkennung könnte sich Sony eine Kamera-Technologie vorstellen.

Nachfolgendes Hands-on-Video vermittelt einen ersten Eindruck des Sony-Konzepts:

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony gibt Ausblick auf Bluetooth-Lautsprecher-Konzept mit Weckfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *