Nexus: nächster Partner von Google könnte Huawei werden

Das nächste Nexus-Smartphone oder -Tablet könnte von Huawei kommen. Huawei wäre damit der erste chinesische Hersteller, der ein unter dem Namen Google Nexus vertriebenes Gerät fertigt. Bisherige Modelle kamen von LG Electronics und Samsung aus Südkorea sowie von HTC aus Taiwan.

Informationen von iSuppli-Forschungsdirektor Kevin Yang zufolge hat Google bereits einen Vertrag mit dem chinesischen Hersteller unterzeichnet.

Das Huawei Honor 6 ist hierzulande ab sofort für 299 Euro erhältlich (Bild: Andrew Hoyle/CNET).

Auf dem Mobile World Congress hatte Huawei-CEO Richard Yu diese Woche angedeutet, dass sein Unternehmen mit Googles Hilfe rechnet, um sich im US-Markt zu etablieren. Das würde auf eine Nexus-Partnerschaft eindeutig zutreffen. Die Äußerung fiel in einem Interview mit The Verge.

Huawei fertigt sowohl Mobilfunk-Endgeräte, also Smartphones, als auch Telekommunikationsausstattung für Mobilfunk-Netzbetreiber. Seine Hardware wird in einigen Staaten mit Skepsis betrachtet, da sie für Spionage genutzt werden könnte: In Australien wurde es Huawei verboten, sich am Aufbau des National Broadband Network zu beteiligen. Auch Großbritannien und die USA warnen vor Huawei. Huawei hat jede Spionagetätigkeit wiederholt abgestritten. Die Vorwürfe wurden nie belegt, während umgekehrt erwiesen ist, dass der US-Geheimdienst NSA Huawei ausspioniert hat.

Endkunden in Deutschland, die das Preis-Leistungsverhältnis von Modellen wie dem High-End-Smartphone Honor 6 für 299 Euro oder dem 8-Zoll-Tablet Honor T1 für 130 Euro zu schätzen wissen, zeigen sich bisher weniger vorsichtig. Im Jahr 2014 verkaufte Huawei weltweit geschätzte 75 Millionen Smartphones – 40 Prozent mehr als im Vorjahr.

Über Google Play sind aktuell die Smartphones Nexus 5 und 6 sowie das Tablet Nexus 9 erhältlich. Das nicht mehr verfügbare erste Google-Smartphone hieß Nexus 4. (Dessen Vorgänger Galaxy Nexus wurde noch unter dem Herstellernamen Samsung vertrieben.) Auch die Tablets Nexus 7 (zwei Generationen) sowie Nexus 10 sind ausgelaufen. Ein in der Gerüchteküche gehandeltes Nexus 8 manifestierte sich hingegen nie.

Google und Partner könnten ein neues Smartphone oder Tablet auf der Entwicklerkonferenz I/O Ende Mai vorstellen. Wahrscheinlicher ist aber eine Einführung im Herbst, vorbereitend für das Weihnachtsgeschäft.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nexus: nächster Partner von Google könnte Huawei werden

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *