Apple: Macbook mit 12-Zoll-Retina-Display vorgestellt

Wie bereits erwartet, hat Apple auf dem “Spring Forward”-Event in San Francisco ein völlig neu entwickeltes Notebook vorgestellt. Das 907 Gramm leichte MacBook ist nur 13,1 Millimeter dick und kommt mit einem 16:10-Bildschirm, der eine Auflösung von 2304 mal 1440 Pixel bietet. Für das Einstiegsmodell, das ab 10. April erhältlich ist, verlangt Apple 1449 Euro.

Apples erstes lüfterloses Macbook, das das Unternehmen auf dem “Spring Forward”-Event in San Francisco vorgestellt hat, verfügt über ein 12 Zoll großes 16:10-Display mit einer Auflösung von 2304 mal 1440 Bildpunkte. Es ist ab 10. April zu einem Preis von 1449 Euro erhältlich. Die besser ausgestattete Variante kostet 1799 Euro. Das Macbook ist nur 13,1 Millimeter dick und wiegt lediglich 907 Gramm. Das Gehäuse ist in drei Aluminium-Oberflächen erhältlich – Gold, Silber und Spacegrau.

Macbook 12 Zoll (Bild: Apple)Bild 1 von 2weiterzurückschließen

Macbook 12 Zoll (Bild: Apple)Bild 1 von 2weiterzurückschließen

In der Standardversion kommt das Macbook mit einem Dual-Core Intel Core M der 5. Generation mit 1,1 GHz mit einer Turbo-Boost-Frequenz von bis zu 2,4 GHz, dem 8 GByte RAM zur Seite stehen. Für die Grafikausgabe sorgt die Intel-GPU HD 5300. Der integrierte Flashspeicher verfügt über eine Kapazität von 256 GByte. Die teurere Variante bietet einen etwas schnelleren Prozessor (1,2 Ghz Standard- und 2,6 GHz Turbotakt) sowie eine großere Speicherkapazität von 512 GByte.

Außerdem ist in beiden Modellen das neue Force Touch Trackpad verbaut, das über eingebaute Drucksensoren verfügt. Damit kann man überall klicken und erhält eine haptische Rückmeldung. Es ist sogar möglich, die Empfindlichkeit des Trackpads zu personalisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. An Schnittstellen bringt das Macbook lediglich einen USB-Typ-C-Anschluss mit, der auch als Ladeanschluss dient.

Macbook 12 Zoll: Logicboard (Bild: Apple)

Macbook 12 Zoll: Logicboard (Bild: Apple)

Beim Design des Geräts hat Apple hat nach eigenen Angaben die im iPhone und iPad genutzten Miniaturisierungstechniken eingesetzt. Daraus resultiert eine besonders kompakte Hauptplatine. Die Abmessungen sind 67 Prozent geringer als die der Hauptplatine des 11-Zoll Macbook Air.Mit Abmessungen von nur 13,1 Millimetern an seiner breitesten Stelle, ist das neue Macbook-Design außerdem 24 Prozent dünner als das kleinste Macbook Air.

Das Macbook verfügt trotz der kompakten Abmessungen über eine vollwertige Tastatur. Allerdings musste die Funktionsweise des Keyboards überarbeitet werden, damit sie überhaut ins Gehäuse passt. Die neue Tastatur ist 34 Prozent dünner und verwendet einen von Apple gestalteten Butterfly Mechanismus, der um 40 Prozent dünner ist als eine herkömmliche Tastatur mit Scherenmechanik, dabei viermal so stabil ist und eine größere Präzision bietet, egal wo der Finger auf die Taste trifft.

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Macbook mit 12-Zoll-Retina-Display vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *