British Airways: Hackerangriff und Verlust von Kundendaten bestätigt

British Airways hat am Wochenende einen Einbruch in seine Computersysteme bestätigt, von dem Nutzer des Prämienprogramms Frequent Flyer betroffen sind. Nach Auskunft der Fluggesellschaft wurden Daten wie Anschriften, E-Mail-Adressen und Kreditkartendetails nicht gestohlen.

Wie die britische Fluggesellschaft bestätigt hat, hatten die unbekannten Täter Zugriff auf die Konten von tausenden Nutzern des Prämienprogramms Frequent Flyer. Die betroffenen Konten hat British Airways inzwischen gesperrt.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Dem Guardian gegenüber sagte ein Firmensprecher, British Airways gehe davon aus, dass keine persönlichen Daten entwendet wurden. Die Hacker hätten weder Namen, Anschriften oder Kreditkartendetails noch Reisedaten oder andere Informationen erbeutet, die die Identifizierung einer Person erlaubten.

„British Airways wurde auf einige nicht autorisierte Aktivitäten in Bezug auf eine kleine Zahl von Frequent-Flyer-Executive-Club-Konten aufmerksam“, so der Sprecher weiter. Dritte hätten sich offenbar mithilfe von Daten, die sie sich irgendwie im Internet beschafft hätten, über ein automatisiertes Verfahren Zugang zu den Konten verschafft. Wer hinter dem Angriff steckt ist, laut The Guardian nicht bekannt.

Die Anmeldung beim Frequent Flyer Club ist kostenlos und steht allen Passagieren von British Airways offen. Der Datenverlust soll zwar nur einen kleinen Teil der registrierten Nutzer betreffen, viele äußerten allerdings per Twitter ihre Bedenken. Einer beklagte dort beispielsweise den Diebstahl seiner Avios genannten Prämienpunkte. Einträgen im Forum Flyertalk zufolge wurden die Bonuspunkte einiger Konten auf null gesetzt. Andere Kunden können demnach gar nicht auf ihr Konto zugreifen.

Britisch Airways teile den Betroffenen per E-Mail mit, ihre Konten seien eingefroren worden, um einen weiteren Missbrauch zu verhindern. Auch die Passwörter seien zurückgesetzt worden. „Wir bedauern die Sorgen und Unannehmlichkeiten, die diese Angelegenheit ausgelöst hat, und würden unseren Kunden gerne versichern, dass wir den Vorfall sehr ernst nehmen.“ Das Problem werde wahrscheinlich in den kommenden Tagen gelöst.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie die berühmtesten Hacker? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu British Airways: Hackerangriff und Verlust von Kundendaten bestätigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *