HTC One E9+ mit QHD-Display in China enthüllt

Das HTC One E9+ ist das erste Smartphone der Taiwaner mit QHD-Display. Es verfügt über ein 5,5-Zoll-Display, einen Octa-Core-Prozessor, 3 GByte RAM, 32 GByte Speicher, eine 20-Megapixel-Kamera, einen Metall-Rahmen und Android 5.0 Lollipop.

HTC hat ohne großes Aufsehen mit dem HTC One E9+ sein erstes Android-Smartphone mit QHD-Display offiziell gemacht. Das Gerät kann auf der chinesischen Webseite der HTC Corporation begutachtet werden. Informationen zu Preisen oder der Verfügbarkeit gibt es aktuell noch nicht. Die Chancen, dass das E9+ nach Deutschland kommt, stehen aber ganz gut. Das One E8 verkauft HTC jedenfalls seit vergangenen November auch hierzulande.

HTC One E9+ (Bild: HTC)

Das HTC One E9+ ist das erste Smartphone der Taiwaner mit QHD-Display. Es verfügt über ein 5,5-Zoll-Display, einen Octa-Core-Prozessor, 3 GByte RAM, 32 GByte Speicher, eine 20-Megapixel-Kamera, einen Metall-Rahmen und Android 5.0 Lollipop (Bild: HTC)

Um die Ausstattung des Gerätes herrscht trotz der Ankündigung noch etwas Unklarheit, da verschiedene Daten auf der Webseite von HTC auftauchen. Auf der Hauptseite wird eine Displayauflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel angeführt, an einer anderen Stelle jedoch nur Full-HD. Vermutlich wird es neben der Plus-Version auch noch eine normale Variante des E9 geben, wie auch der Twitter-Nutzer @upleaks mit Bildern belegt.

Das Design ähnelt dem neuen HTC One M9. Wie schon beim E8 ist die Rückseite nicht wie beim Flaggschiff aus Metall, sondern aus Kunststoff. Den Rahmen des neuen E9+ hat HTC dieses Mal aber aus dem höherwertigen Material gefertigt. Beim Standard-E9 soll dieser wie bisher aus Plastik sein. Das 7,49 Millimeter dünne Gehäuse des HTC One E9+ ist in drei Farbvarianten erhältlich. Zur Auswahl stehen Schwarz-Grau mit einem silbernen Rahmen, Rose-Gold mit weißer Rückseite und Sepia-Gold mit grauer Rückseite.

Die Bildschirmdiagonale beträgt bei der Plus-Version 5,5 Zoll. Bei einer QHD-Auflösung würde das 534 ppi entsprechen. Angetrieben wird das neue Android-Smartphone von einer MediaTek-CPU mit acht Kernen. Dabei handelt es sich wohl um das 64-Bit-Modell MT6795M mit 2 GHz Takt. An RAM sind 3 GByte, an internem Speicher 32 GByte integriert. Ein microSD-Kartenslot zur Erweiterung um 128 GByte ist ebenfalls an Bord. Das normale E9 wird dann wahrscheinlich nur mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Kapazität für das System und Daten kommen.

Für Fotos und Videos ist bei der Plus-Variante wie beim HTC One M9 eine 20-Megapixel-Kamera integriert. Beim E9 löst sie nur 13 Megapixel auf. Auf der Front sitzt wie beim Flaggschiff HTCs Ultrapixel-Kamera. Zur weiteren Ausstattung gehören LTE und natürlich Android 5.0.2 Lollipop samt Sense 7.0.

Weitere Informationen wird die HTC Corporation womöglich auf dem Event am 8. April in Peking verkünden, auf dem es  das vermeintliche HTC One M9+ vorstellen soll. Eventuell hat das Unternehmen die Produktseite aus Versehen zu früh in Netz gestellt, was auch widersprüchlichen Spezifikationen erklären könnte.

[Mit Material von Scott Webster, CNET.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC One E9+ mit QHD-Display in China enthüllt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *