Harman übernimmt Bang & Olufsen Automotive

Harman, Anbieter für Premium-Infotainment-, Audio-, Video- und Automatisierungslösungen, hat heute die Übernahme von Bang & Olufsen Automotive, der Branded-Audio-Sparte von Bang & Olufsen, bekanntgegeben, Bang & Olufsen Automotive ist seit 2005 auf dem Markt und stellt Soundsysteme für eine Vielzahl von Modellen der Marken Audi, Aston Martin, BMW und Mercedes-Benz her.

Die Übereinkunft zwischen Harman und Bang & Olufsen Automotive beinhaltet einen Kaufpreis für Bang & Olufsen Automotive in Höhe von 145 Millionen Euro, sowie Lizenzgebühren für eine Exklusivnutzung der Marken Bang & Olufsen sowie B&O Play im Automobilumfeld. Harman wird alle Kundenprogramme von Bang & Olufsen Automotive übernehmen und alle Entwicklungs- und Produktionsressourcen von Bang & Olufsen Automotive gehen an Harman über. Die Vertragsvereinbarung erfolgt vorbehaltlich bestimmter Abschlussbedingungen und Zustimmungen.

Harman Logo (Bild: Harman)

„Harman hat im Bereich Luxus-Automobil-Audio durch die Entwicklung und Herstellung der fortschrittlichsten Soundsysteme weltweit eine klare Führungsrolle inne. Diese wird noch unterstützt durch das weitgefächerte Portfolio an Premium-Audio-Marken. Das hilft OEMs dabei, ihren Markenwert noch besser zu differenzieren“, so Dinesh C. Paliwal, Chairman, President und CEO von Harman. „Bang & Olufsen Automotive ist eine namhafte Marke, die das existierende Produktportfolio von Harman ergänzt und die Position Harmans in einem stark umkämpften Wettbewerb stärkt. Die Marke Bang & Olufsen wird weiterhin am oberen Ende des Luxus-Segments angesiedelt sein, während wir mit B&O Play den breiteren Oberklassemarkt angehen werden.“

Erst kürzlich hat Bang & Olufsen bekanntgegeben, dass sein Surround-Sound-System im neuen Audi R8 verfügbar sein wird. Harman-Marken befinden sich in mehr als 20 Millionen Autos sowie in vier von fünf Luxusautomobilen. Bang & Olufsen wird mit den Marken Bang & Olufsen und B&O Play in Harmans Portfolio an Car-Audio-Brands eingegliedert. Harmans Marken-Portfolio für den Automobilmarkt umfasst Bowers & Wilkins, Harman Kardon, Infinity, JBL, Lexicon, Mark Levinson and Revel.

„In nur zehn Jahren haben wir Bang & Olufsen Automotive aufgebaut – gegründet auf der exklusiven Marke Bang & Olufsen sowie unseren Fähigkeiten in Sachen Design, Akustik und Handwerk. Harmans Stellung als Marktführer in den Bereichen Audio und Infotainment wird mit den Stärken der Marken von Bang & Olufsen verbunden. Daher sind wir der Meinung, dass die Transaktion sowohl unseren gegenwärtigen und zukünftigen Kunden als auch unseren beiden Unternehmen große Vorteile bringt“, so Tue Mantoni, President und CEO von Bang & Olufsen. „Wir sind stolz darauf, wie es uns gelungen ist, die Marke Bang & Olufsen im Automobilmarkt aufzubauen und freuen uns auf deren Zukunft innerhalb der Harman-Familie.“

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Harman übernimmt Bang & Olufsen Automotive

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *