Huawei P8 & P8 Lite: Ausblick auf Design und technische Daten

Am 15. April hält Huawei ein Presse-Event in London ab, auf dem es den Nachfolger des Ascend P7 vorstellen wird. Wir haben alle Gerüchte rundum das Design und die technischen Daten des Huawe P8 und P8 Lite zusammengetragen.

Am Mittwoch, dem 15. April 2015, wird Huawei sein neues Smartphone-Flaggschiff in London der Öffentlichkeit präsentieren. Die Präsentation überträgt der chinesische Hersteller ab 16 Uhr deutscher Zeit live auf Youtube über das Internet. Erwartet wird die Vorstellung des Huawei P8 sowie einer etwas kleineren und günstigeren Lite-Version des Top-Modells. Zudem geistern Gerüchte zu einer Platinum-Version des P8 im Netz, die es ebenfalls schon am Mittwoch zu sehen geben könnte. Im Vorfeld sind bereits Pressebilder und technische Daten zu den Geräten durchgesickert, die folgender Artikel zusammenfasst.

Huawei P7

Wir haben alls Informationen zum kommenden Nachfolger des Huawei Ascend P7 zusammengetragen (Bild: CNET).

Design

Das neue Flaggschiff der Chinesen soll in diesem Jahr ohne den Namenszusatz Ascend in den Verkauf gehen, den das Unternehmen bisher für seine Smartphones und auch sein letztjähriges Top-Modell P7 verwendete. Zu erwarten ist wieder ein schickes Smartphone mit einem hochwertigen Design aus Metall und Glas, das auch schon beim letztjährigen Modell zum Einsatz kam. Den durchgesickerten Pressebildern zufolge hat Huawei das Aussehen leicht überarbeitet und beispielsweise den Aluminium-Rahmen an den Seiten runder gestaltet. Zudem ist er ähnlich wie beim HTC One schräg abgeschliffen. Er erinnert nun wie auch beim Galaxy S6 etwas an Apples iPhone. Die Rück- und Vorderseite ist dem Vernehmen nach aus Gorilla-Glas-4, das besser vor Stürzen schützt. Das Gehäuse hat Huawei den Gerüchten zufolge mit 6,4 Millimetern auch etwas dünner gestaltet.

Display

Das Display des Huawei P8 soll 5,2 Zoll groß sein und wie beim Vorgänger eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel bieten. Die Displayränder sollen zumindest an den Seiten extrem dünn sein und das Gerät insgesamt kompakt für seine Größe machen.

Hardware

Angetrieben wird das Huawei P8 angeblich von dem Octa-Core-Prozessor Kirin 935, der mit 2,2 GHz taktet und auf der 64-Bit-Architektur basiert. Im Vergleich zum 930er-Modell soll er auch eine schnellere GPU mitbringen. An RAM und internem Speicher sollen 3 respektive 32 GByte integriert sein. Ein 2.520-mAh-Akku soll die Stromversorgung übernehmen und für eine lange Akkulaufzeit sorgen.

Das P8 soll WLAN 802.11 ac sowie LTE Kategorie 6 unterstützen und Downloadraten von bis zu 300 MBit/s ermöglichen. Möglicherweise wird Huawei das Flaggschiff auch wie das MediaPad X2 mit einem Hybrid-SIM-Kartenslot und Dual-SIM ausstatten.

Kamera

Die rückseitige Kamera bietet mit 13 Megapixel vermutlich dieselbe Auflösung wie beim P7, soll aber mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet sein, der gerade bei Videos für weniger verwackelte Aufnahmen sorgt. Auf Youtube hat der chinesische Smartphone-Hersteller zudem schon selbst eine Verbesserung der Kamera angedeutet. Dem Clip zufolge dürfte es besonders bei schwachen Lichtverhältnissen schönere Bilder geben. Möglicherweise setzt Huawei wie auch LG beim G4 auf eine lichtempfindlichere f1.8-Blende.

Zudem kursieren Gerüchte, das Huawei wie HTC beim One M8 ein Dual-Kamera-System einsetzen wird, das nachträgliche Änderungen am Fokuspunkt erlaubt. Die Front-Cam löst angeblich wieder mit 8 Megapixel auf.

Software

Als OS spielt Huawei natürlich das neue Android 5.0 Lollipop samt seiner Benutzeroberfläche Emotion UI in der neuen Version 3.0 auf.

Huawei P8 Lite

Das Huawei P8 Lite soll wie das Top-Modell mit Glas und einem Metallrahmen ausgestattet sein, aber eine etwas schwächere Hardware zu einem günstigeren Preis bieten. Die italienische Webseite HDBlog hält Fotos bereit, die über das chinesische Soziale Netzwerk Weibo verbreitet wurden. Die Maße sollen 143 mal 70.6 mal 7.7 Millimetern betragen, womit das Lite-Modell nicht ganz so dünne wie das Flaggschiff wäre.

Die Diagonale des TFT-Displays ist ebenfalls etwas kleiner und beträgt laut den Gerüchten 5 Zoll. Die Auflösung hat Huawei angeblich auf HD – also 1280 mal 720 Bildpunkte – heruntergeschraubt. Als CPU kommt voraussichtlich ein Kirin-620-Chip mit 1,2 GHz zum Einsatz, dem 2 GByt RAM zur Seite stehen. Den Speicher dürfte der Hersteller auf 16 GByte reduzieren. Der Akku ist mit 2200 mAh ebenfalls schwächer als beim Flaggschiff, muss aber auch nur ein kleines HD-Display mit Strom versorgen. Die rückseitige Kamera soll wie beim P8 mit 13 Megapixel, die Front-Cam mit geringeren 5 Megapixel auflösen.

Huawei P8 Platinum

Als drittes Gerät könnte das chinesische Unternehmen eine Premium-Version des P8 in London im Gepäck haben, die wie schon im letzten Jahr bei der Sonderedition des P7 mit Saphirglas ausgestattet und damit noch robuster sein soll. Anfang Februar verbreite sich zudem das Gerücht, Huawei verwende für das Unibody-Gehäuse den Keramik-Werkstoff  Zirconiumdioxid. Über die technische Ausstattung gibt es bislang keine konkreten Informationen. Der Preis soll aber über dem der normalen Version liegen. Im letzten Jahr hatte Huawei die Saphirglas-Version seines Flaggschiffs allerdings erst deutlich später im Jahr vorgestellt, womit die Chancen auf die Platinum-Version etwas schrumpfen.

Trotz der durchgesickerten Informationen bleibt es spannend und abzuwarten, welche Geräte Huawei am 15. April tatsächlich vorstellt.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei P8 & P8 Lite: Ausblick auf Design und technische Daten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *