DJI Phantom 3: Neue Generation des Ready-to-Fly-Quadrocopters

Der Quadrocopter DJI Phantom 3 kommt noch in der ersten Jahreshälfte in einer Advanced- und Professional-Version auf den Markt. Das günstigere Modell kostet 1.099 Euro und nimmt Videos in Full-HD auf. Für 1.399 Euro sind Aufnahmen mit der festverbauten Kamera samt Gimbalstabilisierung auch in 4K möglich.

DJI hat mit dem Phantom 3 vergangene Woche die dritte Generation seines Ready-to-Fly-Quadrocopters auf simultan stattfindenden Events in New York, London und München vorgestellt. Die neue Version sieht dem Vorgänger Phantom 2 zwar sehr ähnlich, wurde aber von Grund auf neu entwickelt und verbessert.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Der Quadrocopter erscheint in zwei verschiedenen Versionen, einer Professional- und Advanced-Ausgabe, und teil sich laut DJI bis auf die Speicherkarte kein einziges Bauteil mit der letzten Generation. Verbessert wurden unter anderem die Motoren, die beim neuen Modell leistungsfähiger sind. Zudem ist der Phantom 3 mit dem A2-Multi-Rotor-Flight-Controller ausgestattet.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Darüber hinaus steigert sich die Flugzeit des Quadrocopters im Vergleich um rund 5 Minuten. Dank eines stärken Akkus mit 4480 mAh und 68 Wh kommt der Phantom 3 nun auf 23 statt bisherigen 18 Minuten. Je nachdem wie schnell man fliegt, verkürzt sich die vom Hersteller angegebene Maximalflugzeit natürlich.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Komplett neu entwickelt hat DJI auch das Kamerasystem. Mit an Bord ist eine neue, von DJI entwickelte Kamera mit einem Sony-EXMOR-Bildsensor mit einer Größe von 1/2.3, die nun allerdings fest mit der Gimbal-Stabilisierung verbaut ist und nicht durch eine andere ausgetauscht werden kann. Ein Wechsel ist im Fall eines Defektes aber möglich.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Die Kamera unterscheidet sich bei der Pro- und Advanced-Version. Erstere kann mit 4K mit bis zu 30 fps (4096 mal 2160 bei 24/25fps, 3840 mal 2160 bei 24/25/30fps), die Kamera der günstigeren Variante mit Full-HD (1080p) und bis zu 60 fps aufnehmen. Beide Kameras können Bilder mit 12 Megapixel schießen und diese im RAW-Format speichern. Die maximale Auflösung ist 4000 mal 3000 Bildpunkte. Den Shutterspeed gibt DJ mit 8 bis 1/8000 Sekunden an. Das dreiachsige Gimbalsystem operiert zwischen -90 und +30 Grad. An Modi bietet die Phantom 3 beispielsweise Burst und Time-Lapse. Die maximal mögliche Kapazität der microSD-Karte beträgt 64 GByte.

Eine zweite Kamera dient in Verbindung mit Ultraschall zum permanenten Scannen des Bodens nach Mustern, sodass die Drohne auch innerhalb von Gebäuden, wo kein GPS-Kontakt herrscht, fliegen kann.

Überarbeitet hat DJI auch die Fernsteuerung, die von vier AA-Batterien mit Strom versorgt wird. Sie ähnelt nun mehr der des Inspire und bietet mit bis zu 2 Kilometern eine größer Reichweite als zuvor. Allerdings empfiehlt DJI aus Sicherheitsgründen nur so weit zu fliegen, wie man den Quadrocopter auch sehen kann. Neben den Bedienelementen für das Fluggerät selbst, bietet sie auch Möglichkeiten zur Steuerung der Kamera. Zudem lässt sein ein Android- oder iOS-Tablet beziehungsweise Smartphone per Halterung montieren, um Live-Bilder mit bis zu 720p (auch in maximaler Entfernungen) zu empfangen. Dafür sorgt DJIs Lightbridge-Technik.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Verbesser hat DJI auch die mobile App. Sie ist mit einem neuen automatischen Videoeditor ausgestattet, der beim Schneiden der Aufnahmen hilft. Zudem gibt es eine Kartenansicht, die stets die Position der Phantom 3 anzeigt, und nun auch No-Fly-Zones enthält. Die Flugdaten werden außerdem in einer Art Logbuch gespeichert. Des Weiteren ist mit der neuen Generation das Livestreamen via Youtube möglich. Integriert ist weiterhin ein neuer Simulator, um das Fliegen auch dann üben zu können, wenn es beispielsweise draußen regnet. Bei diesen Witterungsbedingungen kann der Quadrocopter laut DJI nämlich nicht fliegen.

(Bild: Gizmodo.de)

(Bild: Gizmodo.de)

Die Phantom 3 Professional soll zum Start 1.399 Euro kosten, die Phantom 3 Advanced 1.099 Euro. Beide Geräte sollen noch im ersten Halbjahr beziehungsweise noch im Mai erhältlich sein.

Nachfolgend ein Ersteindruck unserer Schwesterseite Gizmodo.de und nochmals die Spezifikationen des DJI Phantom 3 im Überblick:

Technische Daten: DJI Phantom 3

GENERELLE FEATURES
• Phantom 3 Professional: Neue 4K Kamera
• Phantom 3 Advanced: Neue 1080P HD Kamera
• Kompakter Leichtbau
• Leicht zu fliegen
• Live HD-Ansicht
• Eigenständige Mobile App mit automatischem Video-Editor, Share-Funktion, YouTube- Livestreaming, umfangreiche Kamerasteuerung, Live Map, Flugsimulator und Flugdatenaufzeichnung
• Anpassbare, ergonomische Fernbedienung zur Kamera- und Gimbalsteuerung
• Wiederaufladbare, intelligente Flugbatterie mit integrierten Diagnosetools
• Automatisches Starten und Landen, sowie „Return- to-home“-Funktion
• Visuelles Positionierungssystem für Indoorflug
• Erweiterte GPS-Funktionalität (mit GLONASS)
• Eingebautes, 3-Achsen Kamerastabilisierungsgimbal
• Linse mit 940 Sichtfeld (FOV), die Verzerrungen wirksam reduziert
• SDK-kompatibel

KAMERA
• Videoauflösung:
Phantom 3 Professional: bis zu 4K bei 30fps (4096x2160p 24/25, 3840x2160p 24/25/30fps) Phantom 3 Advanced: bis zu 1080p bei 60fps (1920x1080p 24/25/30/48/50/60fps)
• Fotoauflösung: 12 Megapixel
• Videoformat: MP4 oder MOV
• Fotoformat: Adobe DNG RAW und JPEG
• Linse: FOV 94° 20-mm (entspricht 35-mm Format) f/2.8, Fokus unendlich ∞
• Sensorgröße: 1/2,3″
• Einstellbare Features: Weißabgleich, ISO, Belichtung, Belichtungszeit und Farbfilter
• Foto-Burst-Mode: 3/5/7 Aufnahmen
• microSD Speicherkarte: bis 64GB maximale Speicherkapazität. Class 10 oder UHS-1 Datenübertragungsrate notwendig.
• Regelbarer Bereich des Gimbals: -90° bis +30°

FLUGGERÄT
• Wiederaufladbare Batterie: 4S LiPo, 4480mAh • Max. Flugzeit: Ca. 23 Minuten
• Max. Aufstiegsgeschwindigkeit: 6 m/s
• Max. Abstiegsgeschwindigkeit: 2 m/s
• Max. Geschwindigkeit bei Windstille: 16 m/s (im ATTI Modus)
• Max. Höhe über dem Meeresspiegel: 6.000m
• Positionierungsgenauigkeit:
Vertikal: +/- 10cm
Horizontal: +/- 1m • Gewicht: 1.280g
• Abmessungen / Diagonale (inkl. Propeller): 689mm • Betriebstemperatur: 0°C bis 40°C

FERNSTEUERUNG
• Arbeitsfrequenz: 2.400 GHz – 2.483 GHz • Max. Distanz (freie Fläche): <2km
• Sendeleistung: 20 dBm
• Betriebsspannung: 1,2 A bei 7,4 V
• Batterie: Wiederaufladbare 2S LiPo, 6.000mAh • Halteeinrichtung für mobile Geräte (Tablet oder Smartphone)
• USB Ausgang

DJI PILOT APP / LIVE ANSICHT
• Max. FPV Vorschauqualität: 720p bei 30fps
• Niedrige Latenz von weniger als 220ms (abhängig von äußeren Bedingungen)
• Unterstützte Betriebssysteme: iOS 8.0 oder höher, Android 4.1.2 oder höher
• Empfohlene Geräte:
iOS: iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad Air Wi-Fi + Cellular, iPad mini 2, iPad mini 2 Wi- Fi + Cellular, iPad Air 2, iPad Air 2 Wi-Fi + Cellular, iPad mini 3, und iPad mini 3 Wi-Fi + Cellular.
Die DJI Pilot App ist optimiert für das iPhone 5s, iPhone 6, und iPhone 6 Plus.
Android: Samsung S5, Note 3, Sony Z3 XPERIA, Google Nexus 7 II, Google Nexus 9, Mi 3, Nubia Z7 mini
Unterstützung für weitere Android Geräte (Entwicklung und Tests werden fortgesetzt)

[Mit Material von Matthias Sternkopf, Gizmodo.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DJI Phantom 3: Neue Generation des Ready-to-Fly-Quadrocopters

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *