Olympus bringt Kompaktkamera Stylus 1s und Outdoor-Modell Tough TG-4

Mit der neuen Kompaktkamera Stylus 1s und der Outdoor-Digicam Tough TG-4 erweitert Olympus sein Portfolio an Consumer-Kameras. Die lichtstarken 12- und 16-Megapixel-Kameras kommen ab Mai beziehungsweise Sommer für 499 respektive 399 Euro in den Handel.

Olympus hat seine Stylus-Reihe um zwei neue Kompaktkameras erweitert, die sich vor allem durch ihre lichtstarken Objektive auszeichnen. Während die Stylus 1s die Nachfolge der Stylus 1 antritt und sich als kompakte Alternative zur Spiegelreflexkamera anbietet, ist die Tough TG-4 für Abenteurer und Extremsportfans konzipiert. Die Stylus 1s soll ab Frühsommer für 499 Euro erhältlich sein, die Tough TG-4 ab Mai in Schwarz oder Rot für 399 Euro.

Olympus Stylus 1s (Bild: Olympus)

Olympus Stylus 1s (Bild: Olympus)

Der Hersteller hat der Stylus 1 ein Objektiv- und Design-Upgrade spendiert. So soll die Stylus 1s jetzt besser in der Hand liegen und einfacher zu bedienen sein. Die neue Textur des Metallgehäuses soll für noch mehr Gripp sorgen. Der aus der High-End-Objektivserie Zuiko Digital bekannte blaue Ring ziert nun auch das Objektiv der Stylus 1s. Die Kamera kommt außerdem mit einer neuen Firmware, die den Einsatz des optionalen Weitwinkelkonverters WCON-08X und damit einen Brennweitenbereich von 22,4 bis 300 Millimeter (statt 28 bis 300 Millimeter) bei einer konstanten Lichtstärke von 1:2,8 ermöglicht. Kommt der ebenfalls optional erhältliche Telekonverter TCON-17X zum Einsatz, verlängert sich die Brennweite auf 510 Millimeter.

Herzstück der 12-Megapixel-Kamera ist ein 1/1.7-Zoll-BSI-CMOS-Sensor. Die Bedienung erfolgt über ein hochauflösendes, schwenkbares 3-Zoll-LC-Display. Die Stylus 1s dreht Videos mit 1080p und 30 Bildern pro Sekunde bis zu einer Länge von 29 Minuten.

Olympus Tough TG-4 (Bild: Olympus)

Olympus Tough TG-4 (Bild: Olympus)

Die Stylus 1s lässt sich mit einem Smartphone (via OI.Share v2.5) fernauszulösen. Intervall- sowie Zeitrafferaufnahmen sind möglich wie auch ein punktgenauer Autofokus dank Small Target AF und Focus Peaking für leichteres manuelles Fokussieren. Die 402 Gramm schwere Kamera misst 116,2 mal 87 mal 56,5 Millimeter.

Zu den Stärken der 16-Megapixel-Kamera Tough TG-4 zählen im Wesentlichen ihre Robustheit, ein lichtstarkes 1:2,0-Objektiv, der variable Makromodus, umfangreiches Zubehör und Features wie GPS, WLAN, Geo-Tracking. Weitere Highlights sind Live Composite, RAW-Unterstützung. Sie kommt mit einer Brennweite von 25 bis 100 Millimeter. Sie ist stoßfest bis zu einer Höhe von 2,1 Metern gemäß MIL Standard (Olympus Testverfahren), bruchsicher bis 100 Kilo, frostsicher bis -10 Grad, staubdicht sowie wasserdicht bis zu einer Tiefe von 15 Metern (entsprechend IEC Standard-Publikation 529 IPX8). Die ist mit einem starren 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 460.000 Punkten ausgestattet. Sie misst 111,5 mal 65,9 mal 31,2 Millimeter und wiegt 247 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte.

Tough Mudder (Bild: Kirsten Holst)

Tough Mudder (Bild: Kirsten Holst)

Beweisen muss sich die Tough TG-4 unter anderem bei den Schlammschlachten „Tough Mudder“, die dieses Jahr beispielsweise in Arnsberg (23.-24. Mai), Hermannsburg (11.-12. Juli) und Wassertrüdingen (12.-13. September) ausgetragen werden. Zum zweiten Mal zählt Olympus zu den Sponsoren und bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich eine Tough-Kamera für den Parcours zu leihen.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Olympus bringt Kompaktkamera Stylus 1s und Outdoor-Modell Tough TG-4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *