OnePlus One ab sofort dauerhaft ohne Einladung erhältlich

Das Android-Smartphone OnePlus One kostet 299 beziehungsweise 349 Euro mit 16 oder 64 GByte Speicher. Zudem sind heute die OnePlus-Flip-Cover sowie der Premium-Screen-Protector um 75 Prozent reduziert. Auch das Bamboo-StyleSwap-Cover ist ohne Einladung erhältlich.

Das OnePlus One ist ab sofort dauerhaft ohne Einladung über die Webseite des Unternehmens erhältlich. Das hat OnePlus in einem Blogbeitrag bekanntgeben. Bisher stand das fast genau vor einem Jahr am 23. April vorgestellte Android-Smartphone lediglich jeden Dienstag regelmäßig ohne Einladung zum Verkauf. Anfangs war es ausschließlich für Kunden mit Einladung zugänglich, die OnePlus in verschiedenen Sonderaktionen verloste.

(Bild: OnePlus).

Das OnePlus One ist ab sofort jederzeit ohne Einladung erhältlich (Bild: OnePlus).

Zum einjährigen Jubiläum verkauft das Unternehmen zudem die OnePlus-Flip-Cover sowie den Premium-Screen-Protector zu einem um 75 Prozent reduzierten Preis. Das Angebot gilt allerdings nur ab heute, dem 20. April 2015, für insgesamt 24 Stunden. Darüber hinaus ist auch für das Bamboo-StyleSwap-Cover für das OnePlus One keine Einladung für Kunden aus den USA, Kanada, Europa, Hong Kong und Taiwan mehr nötig. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht.

Die vermutete Vorstellung des OnePlus 2 dürfte demnach heute ausbleiben. Letzte Woche hatte OnePlus den 20. April via Twitter mit den Worten „Ihr seid eingeladen“ angekündigt. Daraufhin wurde gemutmaßt, dass der Smartphone-Hersteller heute womöglich eine Lite-Version des OnePlus One oder gar das OnePlus 2 vorstellen könnte. Nach der Ankündigung dürfte allerdings klar sein, dass OnePlus mit seinem Tweet auf das Ende des Einladungssystems anspielte.

(Screenshot: CNET).

Oder hat OnePlus doch noch eine weitere Überraschung parat? (Screenshot: CNET).

Das Unternehmen gibt dennoch neue Informationen zum One-Nachfolger preis. Wie das erste Gerät des Smartphone-Herstellers wird es anfangs wieder nur mit einer Einladung erhältlich sein. Allerdings könnte es beim OnePlus 2 etwas schneller gehen als bei der ersten Generation, bis es ohne Einladung zu kaufen sein wird.

Das High-End-Smartphone OnePlus One ist seit dem 25. März 2015 teurer als noch zuvor. Aufgrund des schwachen Euro-Kurses wurde es um 30 respektive 50 Euro teurer, da OnePlus zu den alten Preisen Verluste einfuhr. Die 16-GByte-Version kostet 299 statt vorherigen 269 Euro. Den Preis der 64-GByte-Variante hob der Hersteller von 299 auf 349 Euro an.

Das OnePlus One ist mit einem 5,5-Zoll-FHD-Display, der 2,5-GHz-Snapdragon-801-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte oder 64 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Sony-Kamera, einem 3100-mAh-Akku und LTE ausgestattet. Anzumerken ist, dass das OnePlus One nicht alle LTE-Frequenzen unterstützt und nicht in dem vor allem im ländlichen Raum genutzten 800-MHz-Band funkt. Weitere Details liefert folgender Artikel.

Das OnePlus One wurde ab Werk mit dem vorinstallierten Custom-ROM CyanogenMod 11S, das gegenüber der Standard-Android-Version eine deutlich erweiterte Funktionalität und Anpassbarkeit bietet, ausgeliefert. Inzwischen liegt schon CyanogenMod 12S für das OnePlus One vor. Auf seiner Webseite bietet der Custom-ROM-Entwickler ein Tool an, dass es automatisch auf dem Smartphone installiert. OnePlus hat sich aber kürzlich von der Distribution des Custom-ROM-Anbieters verabschiedet und sein eigenes Betriebssystem namens Oxygen OS für sein Smartphone vorgestellt. Es kann nicht Over-the-Air installiert werden. Da es sich um ein neues Betriebssystem handelt, ist eine manuelle Installation des Paketes erforderlich. OnePlus hat eine ausführliche Installationsanleitung bereitgestellt. Es weist dort auch auf einige verbleibende Fehler hin. Nähere Details hält folgender Artikel bereit.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OnePlus One ab sofort dauerhaft ohne Einladung erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *