LG G Stylo: Nachfolger des G3 Stylus vorgestellt

Das Android-Phablet LG G Stylo lässt sich mit Stift bedienen und verfügt über ein 5,7 Zoll großes HD-IPS-Display, eine Snapdragon-410-CPU, 1,5 GByte RAM, 8 GByte Speicher, eine 8-MP-Kamera und Android 5.0 als OS.

LG hat mit dem Modell G Stylo den Nachfolger des im August 2014 vorgestellten LG G3 Stylus angekündigt. Es ist mit einem größeren Display ausgestattet, das sich wieder mit einem Stift bedienen lässt. Das Android-Phablet wird ab dem 24. April für umgerechnet 344 Euro in Korea auf den Markt kommen. Ab dem 5. Mai soll es auch in weiteren größeren Region erscheinen. Konkrete Informationen zu einem Verkaufsstart in Deutschland gibt es noch nicht.

(Bild: LG).

Das Android-Phablet LG G Stylo lässt sich mit Stift bedienen und verfügt über ein 5,7 Zoll großes HD-IPS-Display (Bild: LG).

Das Design des G Stylo orientiert sich am letztjährigen LG-Flaggschiff G3 und sieht dem des G3 Stylus ziemlich ähnlich. Die Maße betragen 154,3 mal 79,2 mal 9,6 Millimeter, womit es größer, aber geringfügig dünner ist als das Vorgängermodell (149,3 mal 75,9 mal 10,2 Millimeter). Das IPS-Display ist mit 5,7 Zoll um 0,2 Zoll angewachsen und löst diesmal mit HD, sprich 1.280 mal 720 Pixel, statt nur qHD auf. Dadurch kommt es trotz größerer Diagonale auf eine höhere Pixeldichte von 258 ppi.

Angetrieben wird das G Stylo von der Quad-Core-CPU Snapdragon 410, die mit 1,2 GHz minimal langsamer taktet als der Prozessor des Vorgängers. An RAM sind nun aber 1,5 statt nur einem GByte integriert. Die Größe des internen Speichers ist mit 8 GByte unverändert. Ein microSD-Kartenslot erlaubt eine Erweiterung um bis zu 128 GByte. Der Akku ist auswechselbar und bietet wie zuvor eine Kapazität von 3000 mAh.

Für Fotos und Videos bringt LG G Stylo nur noch eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit. Das G3 Stylus ist mit der 13-MP-Kamera des Flaggschiffs ausgestattet. Die Front-Cam löst dafür mit höheren 5 Megapixel auf. Zur weiteren Ausstattung gehören LTE Cat 4, Bluetooth 4.1, WLAN 802.11 a/b/g/n, NFC, A-GPS und USB 2.0.

Als Betriebssystem ist bereits Android 5.0 Lollipop samt LGs UX-Benutzeroberfläche aufgespielt. Mit an Bord sind einige von LGs Funktionen wie Knock Code. Darüber hinaus lässt sich das G Stylo mit dem mitgelieferten Stift bedienen. Dieser kann beispielsweise zum Schreiben oder für Skizzen verwendet werden. Über das Q-Memo-Plus-Widget lassen sich zudem verschiedene Notizen über den Homescreen anlegen.

In der nächsten Woche soll LG auch das neue G4 vorstellen, dessen Ausstattung bereits durch eine Webseite von LG ins Netz geraten ist. Nähere Informationen zum Flaggschiff LG G4 hält der Artikel LG G4 auf offizieller Webseite enthüllt bereit.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG G Stylo: Nachfolger des G3 Stylus vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *