Xiaomi Mi 4i: Livestream zur Vorstellung

Der Livestream zur Vorstellung des neuen Android-Smartphones von Xiaomi startet um 12.30 Uhr deutscher Zeit. Hier geht’s direkt zur Live-Übertragung von der Pressekonferenz in Neu-Delhi.

Xiaomi hält heute ein Event in Neu-Delhi ab, auf dem es voraussichtlich das Xiaomi Mi 4i vorstellen wird. Um 12.30 Uhr deutscher Zeit werden der Xiaomi-CEO und Gründer Lei Jun sowie der Präsident des Unternehmens und Mitgründer Bin Lin die Bühne betreten. Beim Xiaomi Mi 4i soll es sich um ein Mittelklasse-Gerät handeln, dass mit einem Preis zwischen 160 und 215 Dollar recht günstig werden könnte.

(Bild: Xiaomi).

Der Livestream zur Vorstellung des neuen Android-Smartphones von Xiaomi startet um 12.30 Uhr deutscher Zeit (Bild: Xiaomi).

Bisherigen Gerüchten zufolge soll das neue Smartphone aus China mit dem 64-Bit-fähigen Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615 von Qualcomm ausgestattet sein und 2 GByte RAM sowie 16 GByte internen Speicher bieten. Erwartet werden zudem Dual-SIM-Support und natürlich Android 5.0.2 als Betriebssystem.

Wer die Präsentation des Smartphones aus China nicht verpassen möchte, der kann das Event hier via Livestream über das Internet verfolgen. Alternativ geht’s hier zur Webseite von Xiaomi. [Update: Offenbar hat Xiaomi Probleme mit dem Livestream. Aktuell ist er nicht verfügbar – laut den Facebook-Kommentaren auch nicht nur in Deutschland. Auf Twitter gibt es zumindest schon ein paar Bilder von dem Event. Wie zu erwarten stellt Xiaomi das Mi 4i vor.] [Update 13.09: Endlich gibt es Livebilder vom Xiaomi-Event.]

Xiaomi Livestream:

Xiaomi hat sich im letzten Jahr im wachsenden chinesischen Smartphonemarkt den ersten Platz gesichert. Sowohl im vierten Quartal 2014 als auch im Gesamtjahr zog es am bisherigen Marktführer Samsung vorbei. Für das vierte Quartal nennt IDCs Quarterly Mobile Phone Tracker 107,5 Millionen ausgelieferte Smartphones in China, was die Stückzahl für das ganze Jahr auf 420,7 Millionen erhöht.

Das starke Wachstum Xiaomis erklärt IDC durch seinen Schwerpunkt auf kostengünstige Mobiltelefone “mit ordentlichen Spezifikationen” sowie seine erfolgreiche Vermarktung mittels Flash Sales. Solche Blitzverkäufe führt der Hersteller in China und anderen Ländern regelmäßig durch. Diese besonders günstigen Angebote sind meist innerhalb von Minuten – oder sogar innerhalb von Sekunden ausverkauft. Da sie sich in Sozialen Netzen herumsprechen, sind kostspielige Werbemaßnahmen weitgehend überflüssig.

Im Rahmen Mi Fan Festival 2015 stellte Xiaomi erst kürzlich einen neuen Verkaufsrekord ein, der sogar ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen werden soll. In nur 12 Stunden setzte der chinesische Smartphone-Hersteller 2,12 Millionen Smartphones ab und erzielte in diesem Zeitraum einen insgesamten Umsatz von rund 335 Millionen Dollar. Neben Mobiltelefonen setzte Xiaomi außerdem noch 38.00 Fernsehgeräte sowie 770.000 “smarte Geräte” wie Fitnesswaagen und Fitnesstracker ab.

Xiaomi plant inzwischen auch Online-Stores in den USA und Europa, hat aber keine Pläne, dort auch seine Smartphones und Tablets anzubieten. Stattdessen sollen Zubehör wie Kopfhörer und der Fitnesstracker Mi Band ins Angebot kommen. Den Verzicht auf die Einführung von High-End-Produkten in den US-Markt begründete der Smartphonehersteller im Februar mit der aufwendigen Lokalisierung, erforderlichen Tests und den Regulierungshürden. “Wir beschleunigen daher unseren Markteinstieg in gewisser Weise, indem wir einfachere Produkte bringen”, erklärte Xiaomis Senior Vice President Hugo Barra, der für das internationale Geschäft des Herstellers verantwortlich ist.

Anfang des Jahres hatte Xiaomi mit dem MI Note einen Galaxy-Note-4- und iPhone-6-Plus-Konkurrenten vorgestellt, der über ein 5,7-Zoll-Display verfügt, das in einem edlem Gehäuse aus Aluminium und Glas verpackt ist. Das Mi Note Pro soll sich ab dem 6. Mai zu einem Preis von umgerechnet 492 Euro (3.299 Yuan) vorbestellen lassen, wie das Unternehmen über das Soziale Netzwerk Weibo mitteilt. In Deutschland lassen sich Xioami-Smartphones über Reseller online bestellen und importieren. Nähere Informationen zu dem Gerät können Interessierte an folgender Stelle nachlesen. Zudem geht’s hier noch zum Video-Hands-On unserer Schwesterseite Gizmodo.de vom MWC.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi Mi 4i: Livestream zur Vorstellung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *