LG G4: Marktstart in ersten Ländern noch in dieser Woche

Das LG G4 wird noch in dieser Woche in Hongkong auf den Markt kommen. Es folgen die Türkei, Russland und Singapur. Im Juni sind dann auch europäische Länder inklusive Deutschland an der Reihe. Das Android-Smartphone kostet mit Leder- oder Kunststoffrückseite 699 respektive 649 Euro.

LG hat den Verkaufsstart seines Ende April vorgestellten Smartphone-Flaggschiffs G4 verkündet. Das neue Android-Gerät soll noch diese Woche in ersten Ländern verfügbar sein. Den Anfang macht Hongkong gefolgt von der Türkei, Russland und Singapur. Im Laufe des Monats Juni soll das LG G4 dann in beinahe allen Ländern Europas, in Nordamerika, den GU-Staaten, Südostasien, dem Mittleren Osten und Afrika im Handel erhältlich sein. Konkrete Termine will LG noch bekannt geben. Für Deutschland hat LG bislang nur Anfang Juni genannt.

(Bild: CNET).

Das LG G4 wird noch in dieser Woche in Hongkong auf den Markt kommen. Es folgen die Türkei, Russland und Singapur. Im Juni sind dann auch europäische Länder inklusive Deutschland an der Reihe. Das Android-Smartphone kostet mit Leder- oder Kunststoffrückseite 699 respektive 649 Euro (Bild: CNET).

Das LG G4 wird in Deutschland mit einer Rückseite aus handverarbeitetem echtem Vollleder in den Farben Schwarz, Braun und Rot erscheinen. Der Preis liegt bei 699 Euro. Darüber hinaus gibt es das Smartphone auch mit einem in drei Farben verfügbaren Kunststoffcover für günstigere 649 Euro.

Das Display des LG G4 verfügt über eine Diagonale von 5,5 Zoll und eine QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel. Das entspricht einer Pixeldichte von 538 ppi. Der Bildschirm ist leicht gebogen, allerdings nicht so stark wie beim G Flex 2. Im Inneren taktet ein Qualcomm Snapdragon 808 samt einer Adreno-418-GPU. Unterstützt werden CPU und GPU von 3 GByte RAM. Für das System und Daten sind 32 GByte Speicher verfügbar. Auch ein microSD-Kartenslot zur Erweiterung der Kapazität ist an Bord. Der Akku des LG G4 bietet eine Kapazität von 3.000 mAh. Laut LG reicht das für eine Betriebszeit von 14 Stunden und eine Standby-Zeit von 400 Stunden.

Besonderes Augenmerk wurde von LG auf die Kamera gelegt. Sie löst mit 16 Megapixel auf und kommt mit einem verbesserten optischen Bildstabilisator sowie Laser-Autofokus, einem zusätzlich zum LED-Blitz integrierten Farbspektrumsensor für eine bessere Farbwiedergabe auf Fotos und einer lichtstarken f1.8-Blende. Des Weiteren hat LG dem G4 einen größeren Bildsensor im 1/2,6-Zoll-Format und einen manuellen Modus verpasst, der neben der Verschlusszeit zahlreiche weitere Anpassungsmöglichkeiten für ISO, Weißabgleich, Helligkeit oder Belichtung bietet. Als Betriebssystem kommt das aktuellste Android 5.1 samt LGs neuer Benutzeroberfläche LG UX 4.0 zum Einsatz. Nähere Details liefert der Artikel LG G4 offiziell vorgestellt: Ab 649 Euro ab Anfang Juni erhältlich.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG G4: Marktstart in ersten Ländern noch in dieser Woche

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *