LG G4 ab 1. Juni ab 649 Euro in Deutschland erhältlich

Die Preise des LG G4 sind zum Teil schon etwas gesunken. Vorbestellen lässt sich das Android-Smartphone in der Lederversion bereits für 661 statt 699 Euro. Die Metallic-Variante wird für 629 statt 649 Euro angeboten. Einige Einzelhändler wollen das LG G4 sogar schon ab dem 30. Mai auf Lager haben.

LG hat einen konkreten Termin für den Marktstart seines neuen Android-Smartphones LG G4 verkündet. Der G3-Nachfolger wird ab Montag, dem 1. Juni, in Deutschland im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 649 Euro für die Version mit Kunststoffrückseite und 699 Euro für die Variante mit Leder-Backcover. Die Standard-Ausführung steht in den Farben Metallic-Silber, Metallic-Gold und Keramik-Weiß zur Wahl. Die Ledervariante kommt in Schwarz, Braun und Rot. Dieser liegt noch ein zusätzliches Kunststoff-Wechselcover in Metallic-Gold bei.

(Bild: Gizmodo).

(Bild: CNET).

Zum Angebot steht das LG G4 bei diversen Online-Shops, im Einzelhandel und bei einigen Mobilfunkprovidern. Die Preise sind aktuell schon etwas gefallen. Die E-Plus-Tochter Base bietet das LG G4 ohne Vertrag beispielsweise schon für 661 Euro in der schwarzen Leder-Version zur Vorbestellung an. In Metallic-Silber kostet es dort 629 Euro. Auch bei Amazon sind die Preise zum Teil schon geringfügig gesunken. Die meisten Einzelhändler wie Media Markt oder Saturn halten sich noch an die UVP von LG. Diese haben das G4 aber möglicherweise als eine der ersten auf Lager. Als Verfügbarkeitstermin wird hier schon der 30. Mai angegeben. Base will in der kommenden Woche liefern.

Im Vergleich zum G3 hat LG beim G4 einen leistungsfähigeren Prozessor, eine deutlich verbesserte 16-Megapixel-Kamera, einen helleren Bildschirm und das neueste Android-Betriebssystem integriert. Das Highlight des LG G4 ist aber sicherlich die Kamera. Diese verfügt über eine lichtstarke f1.8-Blende, die noch lichtempfindlicher ist als etwa die sehr gute Kamera des Samsung Galaxy S6. Des Weiteren hat LG einen größeren Bildsensor im 1/2,6-Zoll-Format verbaut. In Verbindung mit dem neuen manuellen Modus, der das Einstellen von Verschlusszeiten, ISO, Weißabgleich oder Belichtung erlaubt, lassen sich mit dem LG G4 beeindruckende Fotos bei Nacht schießen, wie unser Test zeigt.

Alle weiteren Details zum LG G4 finden interessierte in dem Artikel  LG G4 offiziell vorgestellt: Ab 649 Euro ab Anfang Juni erhältlich.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden?Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG G4 ab 1. Juni ab 649 Euro in Deutschland erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *