FreeTime Unlimited: Amazon startet All-Inclusive-Entertainment-Flatrate für Kinder in Deutschland

Die Flatrate bietet Kindern von drei bis zehn Jahren unbegrenzten Zugriff auf tausende Bücher, Videos, Lern-Apps und Spiele, die alle auf Alterstauglichkeit geprüft sind. Prime-Mitglieder zahlen 2,99 Euro pro Monat und Kind oder 6,99 Euro pro Monat und Familie. Ansonsten werden 4,99 respektive 9,99 Euro fällig. Das neue Fire HD Kids Edition beinhaltet ein Jahr FreeTime Unlimited gratis.

Amazon hat heute seinen Abo-Service FreeTime Unlimited vorgestellt. Er vereint Bücher, Videos, Lern-Apps und Spiele für Kinder von drei bis zehn Jahren in einer für Kinder einfach zu bedienenden Anwendung. Für einen Monatspreis von nur 2,99 Euro pro Kind oder 6,99 Euro für die ganze Familie (bis zu vier Kinder) erhalten Prime-Mitglieder uneingeschränkten Zugriff auf Tausende von Kindertiteln. Kunden, die noch keine Prime-Mitglieder sind, können FreeTime Unlimited für einen monatlichen Preis von 4,99 Euro pro Kind oder 9,99 Euro pro Familie (bis zu vier Kinder) nutzen. Amazon FreeTime Unlimited ist eine optionale, kostenpflichtige Erweiterung zu Amazon FreeTime, einer Gratisfunktion auf kompatiblen Amazon-Geräten.

Amazon FreeTime auf dem Fire HD Kids Edition (Bild: Amazon)

Amazon FreeTime auf dem Fire HD Kids Edition (Bild: Amazon)

Die Flatrate ist ab heute für Fire HD und Fire HDX Tablets als einmonatige Testversion verfügbar und lässt sich über die FreeTime-App beziehen. Kunden erhalten beim Kauf eines neuen Fire HD Kids Edition-Tablets ein Jahr FreeTime Unlimited gratis. Das Fire HD Kids Edition ist ab heute vorbestellbar. Es ist eine Spezialversion des Fire HD 6 und kommt wie gehabt mit Quad-Core-Prozessor, HD-Display, vorder- und rückseitiger Kamera und Dolby-Audio. Das 6-Zoll-Tablet kostet in der 8-GByte-Version 149 Euro und als 16-GByte-Modell 169 Euro. Es ist mit einer Schutzhülle in Blau oder Pink und einer Sorglos-Garantie in den ersten zwei Jahren ausgestattet. Falls das Tablet in dieser Zeit kaputt geht, ersetzt Amazon es kostenlos.

Mit FreeTime stehen Eltern Werkzeuge, wie beispielsweise Zeitbegrenzungen zur Verfügung. Sie sollen Eltern dabei unterstützen, die Zeit ihrer Kinder vor dem Gerät zu limitieren. Die Funktion „Learn First“ soll es Eltern beispielsweise ermöglichen, Lernziele zu setzen, die ihre Kinder erst erfüllen müssen, bevor sie mit einem Spiel oder Video weitermachen können. Eltern müssen nicht mit ihren Kindern diskutieren, was sie kaufen oder leihen dürfen. Sie bestimmen, welche Inhalte ihre Kinder sehen dürfen. Alle Inhalte sind auf Altersfreigaben geprüft.

„Kinder ändern oft ihre Meinung darüber, welche Charaktere sie toll finden. An einem Tag ist es Feuerwehrmann Sam und am nächsten ist es Benjamin Blümchen. Das macht es schwierig für Eltern, immer den richtigen Geschmack zu treffen“, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President von Amazon Devices EU. „Bei FreeTime Unlimited entfällt das Rätselraten für Eltern. Kindern ermöglicht der Service unbegrenzten Zugang zu Tausenden von altersgerechten Büchern, Videos, Lern-Apps und Spielen von bekannten Marken wie Disney, Nickelodeon oder Lübbe. Und wir fügen ständig neue Titel zu FreeTime Unlimited hinzu. Damit stellen wir sicher, dass die Kinder immer unterhalten sind, unabhängig davon, ob sich ihre Interessen ändern oder sie älter werden und Inhalte höherer Altersstufen nutzen können.“

Die Fire HD Kids Edition wird mit passender Schutzhülle wahlweise in Pink oder Blau geliefert (Bild: Amazon)

Die Fire HD Kids Edition wird mit passender Schutzhülle wahlweise in Pink oder Blau geliefert (Bild: Amazon)

Mit dem Abo-Service FreeTime Unlimited haben Kinder innerhalb dieses gesetzten Rahmens die Möglichkeit, digitale Titel dann auf eigene Faust zu erkunden und selbst zu entscheiden was sie lesen, anschauen oder spielen wollen. Comic- und Fantasiefiguren wie Micky Maus, Prinzessin Lillifee, Bibi und Tina, Die drei ???, Lauras Stern, Feuerwehrmann Sam, Nemo, Dora, Capt’n Sharky und Conni sind mit von der Partie. Bei FreeTime Unlimited lassen sich individuelle Profile erstellen. Der Home-Bildschirm muss nicht mit Geschwistern oder Eltern geteilt werden. Jedes Kind kann Videos auf seinem eigenen Nutzerprofil ansehen und da weiterschauen, wo es zuletzt aufgehört hat.

Speziell für Kinder wurde auch die Suche nach bestimmten Themen leichter gestaltet. Bei der Wahl von „Prinzessin“ beispielsweise können Kinder nahtlos zwischen Bücher, Spielen und Fernsehsendungen zum Thema navigieren.

Eltern können sich bei dieser speziellen Flatrate auch was die Kosten anbelangt entspannt zurücklehnen, da die Kosten von vorneherein feststehen und nicht ungewollt in die Höhe schießen. Alle In-App-Zahlungsmöglichkeiten wurden entfernt. Das gibt auch für Werbung und Social-Media-Verknüpfungen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FreeTime Unlimited: Amazon startet All-Inclusive-Entertainment-Flatrate für Kinder in Deutschland

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *