Samsung stellt am 17. Juli sein bislang dünnstes Smartphone vor

Das Samsung Galaxy A8 soll trotz eines nur 5,9 Millimeter dünnen Gehäuses eine Akkukapazität von 3050 mAh bieten. Das Anroid-Smartphone soll ein 5,7-Zoll-Display bieten und umgerechnet 439 Euro kosten.

Mit dem Galaxy A8 wird Samsung am 17. Juli sein bislang dünnstes Android-Smartphone enthüllen. Das Berichtet unter anderem die französische Webseite NowWhereElse. Das Gerät ergänzt Samsungs Modelle der Galaxy-A-Reihe, das A3, A5 und A7, um ein noch größeres und dünneres Modell. In China soll das A8 für umgerechnet 439 Euro in den Handel kommen. Informationen zu einem deutschen Marktstart gibt es bislang nicht. Das Galaxy A8 wird es aber sicherlich wie üblich auch hierzulande zu kaufen geben.

(Bild: Übergizmo.de)

Die Galaxy-A-Serie erhält am 17. Juli Zuwachs (Bild: Übergizmo.de)

Ein für Samsungs Galaxy-A-Reihe typisches Ausstattungsmerkmal ist ein Unibody-Gehäuse aus Metall, das demnach auch für das Galaxy A8 erwartet wird. Die dünne Bauhöhe der bisherigen Modelle seiner Smartphone-Serie soll Samsung beim A8 nochmals unterbieten. Die Technik bringt es durchgesickerten Informationen zufolge in einem nur 5,9 Millimeter dicken Gehäuse unter. Das A5 verfügt über eine Bauhöhe von 6,7 Millimetern, das A7 über eine Dicke von 6,3 Millimeter. Damit wäre das Galaxy A8 Samsungs bislang dünnstes Smartphone, aber nicht das dünnste auf dem Markt. Das Ende 2014 vorgestellte Oppo R5 misst beispielsweise nur 4,85 Millimeter. Noch dünner ist das Coolpad Ivvi K1 Mini, das mit seinen 4,7 Millimetern auch noch das Vivo X5Max in der Bauhöhe schlägt.

Der Akku soll mit 3050 mAh trotz des sehr dünnen Gehäuses aber dennoch eine ordentliche Kapazität bieten. Das A7 kommt beispielsweise nur mit 2600 mAh. Dafür muss das neue Samsung-Smartphone aber auch ein Full-HD-Display mit Strom versorgen. Bei den anderen Galaxy-A-Modellen kommen HD-Panels zum Einsatz.

Die Diagonale soll 5,7 Zoll betragen. Zur weiteren Ausstattung gehören dem Vernehmen nach ein Snapdragon 615 mit 1,5 GHz Takt, 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher. Ein microSD-Kartenslot soll auch wieder mit an Bord sein. Die Kamera bietet angeblich eine zum Galaxy S6 identische Auflösung von 16 Megapixel. Als OS soll Android 5.1.1 zum Einsatz kommen.

Im Netz kursieren auch schon seit geraumer Zeit vermeintliche Renderbilder, Fotos und ein angebliches Hands-On-Video des Samsung Galaxy A8. Der für seine Leaks bekannte Twitter-Nutzer OnLeaks hatte kürzlich neue Bilder des A8 veröffentlicht, diese aber inzwischen wieder vom Netz genommen. Per Google-Suche dürften sie aber schnell gefunden sein. Auch NowWhereElse hält Bilder bereit, die das Samsung Galaxy A8 zeigen sollen.

[Mit Material von Übergizmo.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt am 17. Juli sein bislang dünnstes Smartphone vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *