Huawei Maimang 4 kommt mit neuem Snapdragon 616

In Huaweis Maimang 4, auch als G8 bekannt, kommt erstmals die neue Qualcomm-CPU Snapdragon 616 zum Einsatz. Das Android-Smartphone bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, hat eine 13- und eine 5-Megapixelkamera, LTE, Dual-SIM-Slots und je nach Ausstattung 2 oder 3 GByte Arbeitsspeicher an Bord.

Im Februar 2014 hatte Qualcomm Technologies mit dem Snapdragon 615 den weltweit ersten kommerziellen Octa-Core-Chipsatz mit LTE-Funktionalität und 64-Bit-Architektur vorgestellt. Auf dem Android-Smartphone Maimang 4 des chinesischen Herstellers Huawei hält jetzt der Nachfolger Qualcomm Snapdragon 616 Einzug.

„Diese Snapdragon-CPU hat Geschichte geschrieben und mit dem Snapdragon 616 machen wir dieses Stück Geschichte noch schneller“ so ein ein Eintrag Qualcomms im eigenen Blog.

Huawei Maimang 4 (Bild: Huawei)

Huawei Maimang 4 (Bild: Huawei)

Das Update auf den Snapdragon 616 bietet eine bessere Performance als der Vorgänger, die bisherigen Features werden aber beibehalten. Der 616 kommt jetzt mit X5 LTE- und WCDMA-3C-HSDPA-Unterstützung, 1080p-Full-HD-Auflösung mit HEVC-Encoding (H.265) und der Qualcomm Adreno 405-GPU inklusive Support für erweiterte Features wie Hardware-Tesselation.

Die CPUs Snapdragon 615 und Snapdragon 616 unterscheiden sich im Wesentlichen in der Taktung. Vier der insgesamt acht ARM-Cortex-A53-Prozessoren werden jetzt mit 1,2 statt mit 1 GHz angesteuert, die vier anderen wie gehabt mit bis zu 1,7 GHz.

Das erste Gerät, in dem der Snapdragon 616 verbaut ist, ist das zum Huawei G8 ähnliche Maimang 4. Das Smartphone ist mit einem 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel und einem Gehäuse komplett aus Metall ausgestattet. Der 3000-mAH-Akku soll in Kombination mit dem Snapdragon 616 eine Laufzeit von zwei Tagen ermöglichen. Wie der 615 unterstützt auch der 616 Qualcomm Quick Charge 2.0 mit bis zu 3A.

Zu den weitere Features zählen die Dual-SIM-Unterstützung, eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera und ein integrierter Fingerabdruckscanner. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz.

Auf dem chinesischen Markt ist das Huawei G8 bereits in zwei Varianten zu finden. Die günstigere Version kommt mit 2 GByte RAM und 16 GByte internem Speicher, die teurere mit 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Storage. Das Maimang 4 mit 16 GByte kostet 2099 Yuan, sprich umgerechnet 307 Euro, das mit 32 GByte 2499 Yuan, also 366 Euro.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei Maimang 4 kommt mit neuem Snapdragon 616

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *