Apple iPhone 6S: Release voraussichtlich am 18. September

Das Apple iPhone 6S und 6S Plus wird es voraussichtlich ab dem zweiten Freitag nach der Apple-Keynote zu kaufen geben. Die Vorbestellung dürfte ab dem 11. September möglich sein. Mit dem Release von iOS 9 wird am 16. September gerechnet.

Der Verkauf des neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus wird voraussichtlich am 18. September starten. Das berichtet die Webseite Macerkopf unter Berufung auf Quellen aus der Mobilfunkbranche. Informationen über einen Release des neuen iPhones an diesem Tag will der Blog von zwei der drei großen deutschen Mobilfunkanbieter erfahren haben.

iPhone 6 Plus und iPhone 6 (Bild: Apple

Die Nachfolger des iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden voraussichtlich ab dem 18. September zum Verkauf stehen (Bild: Apple

Das Datum passt auch zu dem bereits vor mehreren Tagen durchgesickerten Präsentationstermin am 9. September. Der 18. September wäre der zweite Freitag nach der Vorstellung der Geräte. Im letzten Jahr hatte Apple das iPhone 6 am Dienstag, den 8. September, vorgestellt. Vorbestellungen wurden ab Freitag, dem 12. September, angenommen. Der Verkauf startete dann schließlich auch am darauffolgenden Freitag, dem 18. September. Vorbestellbar dürften die neuen iPhones im Jahr 2015 demnach ab dem 11. September sein. Deutschland ist auch immer unter den ersten Ländern gewesen, in denen Apples seine Geräte herausbringt.

Die Deutsche Telekom und Vodafone haben auch bereits Webseiten eingerichtet, die es Nutzern ermöglichen sollen, sich für die neuen Apple-Smartphones vorzumerken. Die Telekom schreibt auf seiner Reservierungs-Webseite: „Sobald Smartphone-Hersteller Neuheiten vorstellen, laden wir Sie aktiv per SMS oder E-Mail ein, Ihr Ticket einzulösen. Sie profitieren damit automatisch von einer bevorzugten Belieferung.“ Vodafone nennt seinen Vormerk-Service „First come, first surf“. Die neuen iPhones werden natürlich noch nicht namentlich genannt.

Mit der Verteilung der neuen Version seines Mobilbetriebssystems dürfte Apple wie in den Vorjahren zwei Tage vor dem offiziellen Marktstart des iPhone 6S beginnen. Das würde bedeuten, dass iPhone-, iPad- und iPod-Touch-Nutzer iOS 9 ab dem 16. September per Update installieren können. Bis dahin könnte Apple noch eine weitere Beta veröffentlichen und am Abend der iPhone-Keynote – also am 9. September – iOS 9 Golden Master.

Wie üblich wird sich das Design der neuen „S“-Generation im Vergleich zum Vorjahresmodell kaum ändern. Apple wird sich auf die Aktualisierung einiger Komponenten konzentrieren. Typischerweise erhalten der Prozessor und die Kamera ein Update. Beim iPhone 6S wird Apple voraussichtlich auf den A9-Prozessor setzen, der nun mit drei statt nur 2 Kernen kommen soll. Außerdem soll er im 14-Nanometer-Prozess hergestellt werden. Die Kamera soll Apple von 8 auf 12 Megapixel aufstocken. Als fast sicher gilt zudem, dass Apple seine Technik ForceTouch ins iPhone übernimmt, die zwischen leichtem und festem Antippen unterscheidet. Informationen zu der Funktionsweise sind bereits durchgesickert.

Daneben wird über ein neues iPhone-Modell mit 4-Zoll-Bildschirm gemutmaßt, das 6C heißen soll. Ob Apple es bereits am 9. September vorstellt, ist aber fraglich, auch wenn es dazu Gerüchte gibt. Auf seiner Keynote soll Apple außerdem noch das „iPad Pro“ mit einem 12,9 Zoll großen Bildschirm enthüllen. Damit würde Apple aber von seinem üblichen Rhythmus abweichen. Bisher waren iPhone- und iPad-Veranstaltungen stets streng getrennt gewesen.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPhone 6S: Release voraussichtlich am 18. September

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *