IFA: Android-Tablet LG G Pad II mit 10,1 Zoll vorgestellt

Das Android-Tablet LG G Pad 2 10.1 bietet eine Full-HD-Auflösung, eine Qualcomm-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einen microSD-Kartenslot, LTE, WLAN ac und Android 5.1.1 Lollipop als OS. LG wird es auf der IFA ausstellen.

LG hat mit dem G Pad II 10.1 eine Neuheit vorgestellt, die es auf der IFA in Berlin ab dem 4. September ausstellen wird. Das Android-Tablet bietet im Vergleich zum bereits vor einer Woche für den koreanischen Markt angekündigten G Pad 2 8.0 ein größeres Display, ein LTE-Modul und eine neuere Android-Version. Informationen zu einem konkreten Marktstart in Europa sowie einem Preis wird LG möglicherweise schon auf der Internationalen Funkausstellung bekannt geben, spätestens aber kurz vor dem Verkaufsstart.

LG G Pad 2 10.1 (Bild: LG)

Das LG G Pad 2 10.1 wird auf der IFA ausgestellt (Bild: LG)

Bei seinem größeren G Pad II setzt LG auf eine Diagonale von 10,1 Zoll und eine WUXGA-Auflösung von 1920 mal 1200 Pixel. Die Pixeldichte entspricht 224 ppi. Abheben soll es sich von der Konkurrenz durch seine besonders schmalen Rahmen rundum die Anzeige. Unter der Haube des LG G Pad II 10.1 werkelt eine 2,26 GHz schnelle Quad-Core-CPU aus Qualcomms Snapdragon-800-Reihe. Ihr stehen 2 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher zur Seite. Letzterer lässt sich mittels microSD-Karte erweitern.  Außerdem erhalten Nutzer dank dem vorinstallierten Microsoft Office für Android zwei Jahre lang Zugriff auf 100 GByte Onlinespeicher bei OneDrive. Die Stromversorgung übernimmt ein 7400-mAh-Akku, zu dessen Laufzeit der Hersteller aber keine Angaben macht.

Für Fotos und Videos verfügt das G Pad II 10.1 über eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera. Sie wird in der Front durch ein 2-Megapixel-Modell für Videotelefonie ergänzt. An Kommunikationsschnittstellen sind Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, USB 2.0 und A-GPS vorhanden. Die 4G-Ausführung des Tablets unterstützt LTE Cat. 4 sowie UMTS mit HSPA, das Datenraten von bis zu 42 MBit/s im Downstream sowie 5,76 MBit/s im Upstream ermöglicht.

Das Android-Tablet misst 25,4 mal 16,1 mal 0,78 Zentimeter und wiegt 489 Gramm. Die letzten Details zur Ausstattung dürften auf der IFA zu erfahren sein. Allerdings weist LG auch darauf hin, dass sich die genannten Spezifikationen je nach Markt ändern können.

Das Android-5.1.1-Betriebssystem hat der Hersteller mit einem Lesemodus für E-Books ergänzt. Er schont die Augen beim Lesen, indem der Blauanteil der Hintergrundbeleuchtung reduziert wird. Per Dual-Window-Funktion lassen sich zwei Apps parallel auf dem Bildschirm anzeigen und nutzen. Mit dem Feature QuickMemo+ können Anwender jederzeit Notizen erstellen, speichern und teilen, ohne hierfür eine spezielle App starten zu müssen.

Wer mehr zu dem Tablet erfahren oder es in die Hand nehmen möchte, der kann LG vom 4. bis 9. September in Halle 18 auf der IFA besuchen.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Android-Tablet LG G Pad II mit 10,1 Zoll vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *