Kiano SlimTab 7: Erstes Billig-Android-Tablet mit Intel-Atom-x3-CPU erhältlich

Das Kiano SlimTab 7 3GR kostet 109 Euro und ist mit dem neuen Intel-Atom-Prozessor x3-C3230RK ausgestattet. Das Android-Tablet bietet ein 7-Zoll-Display, 8 GByte Speicher, UMTS und Android 5.1 als OS.

Ab heute gibt es das erste Android-Tablet mit dem neuen Intel-Atom-x3-Prozessor zu kaufen, der für das Billig-Segment gedacht ist. Bei dem Kiano SlimTab 7 3GR handelt es sich demnach auch um ein günstiges Einsteiger-Gerät. Der Preis beträgt nur 109 Euro. Erhältlich ist das Android-Tablet bei Aetka-Fachhändlern oder auch online im Ebay-Shop von Aetka. Die Lieferung dauert laut Webseite ungefähr 3 Tage.

SlimTab 7 (Bild: Kiano)

Das von dem in Berlin ansässigen Hersteller Kiano vertriebene SlimTab 7 ist das erste erhältliche Android-Tablet mit Intels Atom-x3-CPU (Bild: Kiano)

Das Kiano SlimTab 7 3GR verfügt über ein 7 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1024 mal 600 Pixel. Angetrieben wird es von dem Intel-Atom-Chip x3-C3230RK mit vier Kernen. Diese takten jeweils mit 1,2 GHz. Bei dem im März auf dem MWC in Barcelona vorgestellten x3-Chip mit dem Spitznamen SoFIA handelt es sich um ein SoC auf Basis der 64-Bit-Architektur, das Grafik-, Ton- und Energieverwaltung sowie ein Funkmodem integriert. Kiano verbaut in seinem Tablet die mittlere von drei Ausführungen. Die Varianten x3-C3130 und x3-C3440 sind aber auch nicht für Android, sondern für Windows 10 konzipiert.

Für die Grafik ist eine Mali-450-MP4-GPU an Bord. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte (DDR3-RAM) groß. Für das System und Daten stehen 8 GByte interner Speicher zur Verfügung. Weitere 32 GByte lassen sich aber durch eine microSD-Karte hinzufügen. Die Stromversorgung übernimmt ein nicht auswechselbarer 2800-mAh-Akku. Zu dessen Laufzeit macht der Hersteller keine Angaben.

Für Fotos, Videos & Co. ist eine 2-Megapixel-Hauptkamera und eine 0,3-Megapixel-Frontwebcam integriert. Intels x3-Prozessor unterstützt maximal Kameras 13 respektive 5 Megapixel. Darüber hinaus bietet das SlimTab7 UMTS und WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Die weitere Ausstattung umfasst A-GPS, einen microUSB-Port, ein UKW-Radio und Miracast-Support. Als Betriebssystem dient das aktuelle Android 5.1 Lollipop.

Das schwarze Kunststoffgehäuse misst 188 mal 108 Millimeter in der Höhe und Breite und ist mit einer Bauhöhe von nur 7 Millimetern sehr dünn. Das Gewicht schlägt mit 273 Gramm zu Buche, was in dieser Preiseklasse ebenfalls ein guter Wert ist.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kiano SlimTab 7: Erstes Billig-Android-Tablet mit Intel-Atom-x3-CPU erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *