IFA: Medion erweitert Gaming-Notebook-Reihe Erazer

Medions neue Gaming-Notebooks der Erazer-Serie kommen mit einem 17,3-Zoll-FHD-Display, einem Core i7 Skylake, einer GeForce GTX 970M/980M, bis zu 32 GByte RAM und 3 TByte Speicher.

Mit dem Erazer X7841 und X7843 zeigt Medion auf der ab dem 4. September in Berlin stattfindenden IFA zwei neue High-End-Gaming-Notebooks. Sie werden im vierten Quartal ab 1.499 Euro beziehungsweise 1.699 Euro erhältlich sein. Das Medion Erazer X7843 gibt es zudem in einer Sonderedition, die für 2.699 Euro eine noch bessere Ausstattung bietet.

(Bild: Medion)

Das Medion X7843 gibt es in einer normalen und Sonderedition mit noch besserer Hardware (Bild: Medion).

Beide Gaming-Notebooks kommen im identischen rubberized Design und messen 417,8 mal 34 mal 287 Millimeter. Das Gewicht beträgt rund 3,2 Kilogramm. Sie verfügen über ein Widescreen-IPS-Display mit 17,3 Zoll, LED-Backlight und einer Full-HD Auflösung von 1.920 mal 1.080. Optional ist auch Nvidias G-Sync-Technologie mit an Bord.

Das Medion Erazer X7841 und X7843 werden von Intels Core-i7-CPU 6700HQ der 6. Generation Skylake angetrieben. Die Sonderedition kommt mit dem Core-i7-6820HK-Chip. Der Arbeitsspeicher kann mit bis zu 32 GByte ausgestattet werden. In der Special-Edition verbaut Medion 32 GByte DDR4-Kingston-HyperX-Impact-RAM. Für die Grafik sorgt bei der günstigsten Ausführung Nvidas GeForce GTX 970M mit 3 GByte DDR-Speicher. Das X7843 kommt mit einer GeForce GTX 980M mit 4 beziehungsweise 8 GByte DDR-Speicher in der Sonderedition. Spiele, Filme, Musik und andere Daten lassen sich auf zwei 2,5-Zoll-HDDs oder -SSHDs mit einem Gesamtspeichervolumen von bis zu 3 TByte ablegen. Auf Wunsch können darüber hinaus bis zu zwei SSDs mit maximal je 512 GByte im M.2-Format verbaut werden. Der Akku hat eine Kapazität von 60 Wattstunden.

(Bild: Medion)

Rückseite des Medion Erazer X7843  beziehungsweise X7841 (Bild: Medion)

Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN 802.11 ac, GBit-Ethernet, Bluetooth 4.0, eine Full-HD-Webcam samt Mikrofon, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur und optional auch ein optisches Laufwerk. Zum Anschließen von Peripherie gibt es vier USB-3.0-Ports. Zur Verbindung mit einem oder mehreren Monitoren sind zwei Mini-Display- und ein HDMI-Port vorhanden. Ein Speicherkartenleser, eine RJ-45-Buchse, ein Mic- und Line-In sowie ein S/PDIF sind auch integriert.

Auf beiden Gaming- Notebooks ist Windows 10 inklusive einer kostenlosen Testversion von Office 365 und McAfee LiveSafe sowie einem umfangreichen App-Paket vorinstalliert.

Medion stellt seine neuen Gaming-Notebooks in Halle 11 am Stand 105 auf der IFA aus. Gaming-Fans haben vor Ort die Gelegenheit, auf Erazer-PCs gegen die beiden FIFA-Stars Joshua ‚Joshi‘ Begehr und Patrick ‚Phantom‘ Maier von SK Gaming zu zocken. Darüber hinaus steht auch das komplette League of Legends-Team von SK Gaming für Tipps, Fotos oder Autogramme zur Verfügung.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Medion erweitert Gaming-Notebook-Reihe Erazer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *