Apple TV: 4. Generation ist angeblich deutlich teurer und kommt im Oktober heraus

Die vierte Apple-TV-Generation soll der iPhone-Macher im Oktober 2015 für 149 oder 199 Dollar verkaufen. Die dritte Generation der Settop-Box kostet aktuell nur 69 Dollar. Eingeführt hatte Apple sie für 99 Dollar.

Die kommende Version von Apples Streaming-Box Apple TV soll im Oktober erscheinen und voraussichtlich deutlich teurer werden als der Vorgänger. Das berichtet 9to5Mac unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Dem Artikel zufolge arbeite Apple gerade an der Preisgestaltung und fasse 149 oder 199 Dollar als Verkaufspreis ins Auge. Damit würde die neue Apple-TV-Box jeweils deutlich mehr kosten als noch die dritte Generation.

Apple TV ( Foto: CNET).

Der Release der vierte Apple-TV-Generation soll im Oktober erfolgen. Der Preis soll deutlich höher liegen als noch beim Vorgänger ( Foto: CNET).

Diese hatte Apple zum Verkaufsstart vor gut drei Jahren für 99 Dollar angeboten. Im März hat Apple den Preis der TV-Box sogar auf 69 Dollar beziehungsweise 79 Euro gesenkt, womit der Preisunterschied noch größerer wäre. Apple soll die dritte Generation von Apple TV auch weiterhin zu diesem Preis verkaufen, vermutlich um mit den ähnlich günstigen Konkurrenzangeboten von Amazon, Google oder Roku mithalten zu können.

Bis auf ein etwas breiteres und dickeres Gehäuse wird sich die Box optisch zwar nicht groß vom Vorgänger unterscheiden, für seinen höheren Preis soll Apple TV 4 aber natürlich einige neue Features bieten, wie 9to5Mac schreibt. So soll Apple die Software um den Support für den Sprachassistent Siri erweitern. Außerdem soll es einen App Store mit einem SDK für Entwickler geben. Neuheiten seien auch eine runderneuerte Bedienoberfläche und eine neue Fernbedienung. Letztere könnte Apples Force-Touch-Technik unterstützen, die zwischen leichtem und festem Tippen unterscheidet.

Außerdem plant Apple angeblich für nächstes Jahr einen Streaming-TV-Dienst als Alternative zu Kabelanschlüssen in den USA. Er soll mehrere Fernsehkanäle bündeln und maximal 40 Dollar pro Monat kosten. Zunächst werden Käufer des neuen Apple TV (Codename J34) aber weiterhin Inhalte über das Kabelnetz freischalten müssen.

Laut den Quellen von 9to5Mac wird Apple das Software-Update, das den Streaming-TV-Service ermöglicht, auch für die dritte Generation von Apple TV verfügbar machen. Jedoch erhält das aktuelle Modell keinen Support für den geplanten App Store oder die Sprachsteuerung via Siri.

Wahrscheinlich wird Apple die neue Settop-Box am 9. September zusammen mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorstellen, nachdem die Entwicklerkonferenz WWDC im Juni keine Aktualisierung brachte. Als Betriebssystem kommt dem Vernehmen nach eine für Fernseher optimierte Version von iOS 9 zum Einsatz. Als Prozessor der Settop-Box wird der Apple A8 erwartet, der auch das iPhone 6 antreibt. Das aktuelle Apple TV (Codename J33) enthält nur 8 GByte Storage und 512 MByte RAM. Beides könnte sich vervierfachen. Denkbar ist auch, dass Apple speicherabhängig mehrere Modelle definiert, wie es das bei anderen Produktreihen handhabt.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple TV: 4. Generation ist angeblich deutlich teurer und kommt im Oktober heraus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *