R.E.V.: App-gesteuerte Roboterautos von WowWee ab 21. September im Handel erhältlich

WowWees Roboterautos, die Robotic Enhanced Vehicles, lassen sich per Smartphone oder Tablet (iOS und Android) steuern. Gekämpft wird wahlweise gegen andere R.E.V.-Fahrer oder den Computer. Das Starter-Kit mit zwei Fahrzeugen kostet rund 150 Euro.

WowWee, Anbieter von Robotik- und Unterhaltungselektronik bringt seine Robotic Enhanced Vehicles, kurz R.E.V. offiziell ab 21. September auch hierzulande auf den Markt. Das R.E.V. Starter-Kit ist dann für 149,99 Euro im Handel und bei Klein & More erhältlich. Es wird mit zwei Autos ausgeliefert, das Spiel lässt sich aber um bis zu 12 Fahrzeuge erweitern.

Robotic Enhanced Vehicles (Bild: WowWee)

Robotic Enhanced Vehicles (Bild: WowWee)

Bei Amazon.com lässt sich das Set bereits bestellen. Mit AmazonGlobal Priority Shipping und Kreditkartenzahlung kostet es aktuell inklusive Versandkosten und Gebühren 144,86 Euro und wird bei einer Bestellung beispielsweise bis heute etwa 21.00 Uhr laut Amazon am 10. September geliefert. Bei einer Standard-Lieferzeit von 8-14 Tagen sind es alternativ dann 117,21 Euro. Bei Amazon.de kostet das Paket bei Versand durch Amazon.de 149,26 Euro. Die Lieferzeit ist dort derzeit mit 3 bis 5 Wochen angegeben. Alternativ bietet sich das Angebot eines Drittanbieters mit Versand über Amazon an. Es ist mit 158,50 Euro geringfügig teurer.

Mit seinen Robotic Enhanced Vehicles will WowWee eigenen Aussagen zufolge den Spaß von physischen, App-gesteuerten Autos mit den packenden Elemente von Videospielen wie Super Mario Kart oder F-Zero kombinieren. Die Roboterautos werden dabei per Smartphone oder Tablet (iOS und Android) gesteuert.

Robotic Enhanced Vehicles (Bild: WowWee)

Robotic Enhanced Vehicles (Bild: WowWee)

Ein R.E.V. muss dazu nur mit dem Smartphone per Bluetooth gekoppelt werden um dann wahlweise gegen einen Freund oder die künstliche Intelligenz anzutreten. Jedes R.E.V. kann mit virtuellen Waffen ausgerüstet werden, mit denen man den Gegner besiegen kann. Jeder Treffer reduziert die Lebensenergie. Wird man gerammt, vibriert das Smartphone. Mit jedem Sieg schaltet man weitere Fähigkeiten und neue „Waffen“ für sein R.E.V. frei. Während eines Kampfes lässt sich in der App zwischen den Waffen wechseln oder ein Health-Kit zum Einsatz bringen.

Die Autos sind mit der BeaconSense-Technologie, einer Art Indoor-GPS, ausgestattet, die es den Fahrzeugen ermöglicht, ihren Gegner zu orten und anzugreifen. In verschiedenen Modi, wie Arena oder Campaign, kann der Spieler das andere R.E.V.-Fahrzeug herausfordern. Im Kampagnen-Modus müssen zunächst verschieden Drivers und Warriors aus dem Weg geräumt werden, bevor man gegen die R.E.V.-Bosses antreten darf. R.E.V.s können überall eingesetzt werden, sie brauchen keine spezielle Oberfläche oder Bahn. Mit einer Batterieladung sind laut Hersteller fünf Stunden Spielbetrieb möglich.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu R.E.V.: App-gesteuerte Roboterautos von WowWee ab 21. September im Handel erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *