iPhone 6S: Livestream der Apple-Keynote auch für Windows

Die Vorstellung des Apple iPhone 6S und 6S Plus kann ab 19 Uhr deutscher Zeit per Livestream verfolgt werden – auch via Windows 10. Unsere Schwesterseite Übergizmo.de informiert alternativ per Live-Blog über die Highlights der Apple-Keynote.

Das Apple iPhone 6S und 6S Plus wird heute Abend offiziell vorgestellt. Die Apple-Keynote findet im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco statt und beginnt um 10 Uhr morgens pazifischer Zeit. In Deutschland startet das Event um 19 Uhr. Erwartet wird neben der Vorstellung der neuen Apple-Smartphones auch die Präsentation des iPad Pro sowie Apple TV 4. Der iPhone-Macher dürfte außerdem Details zu iOS 9 und WatchOS 2 verraten. Die Keynote wird wie jedes Jahr live über das Internet übertragen. In diesem Jahr können sogar auch Windows-Nutzer dem Spektakel von zu Hause beiwohnen.

(Screenshot: CNET.de)

Auf seiner Keynote wird Apple ab 19 Uhr das iPhone 6S und 6S Plus vorstellen. Möglicherweise wird es auch das iPad Pro und Apple TV 4 (Screenshot: CNET.de)

Der für 2015 gewählte Veranstaltungsort ist noch größer als das Flint Center auf dem Campus des De Anza College, wo Apple seine Keynote letztes Jahr abgehalten hat. In das Auditorium passen rund 7.000 Gäste, womit die Keynote die größten der letzten Jahre werden dürfte. Wer das Apple-Event nicht verpassen möchte, der kann es via Livestream über das Internet anschauen.

Zum ersten Mal wird der Livestream auch auf Windows-Geräten empfangbar sein. Apple verwendet wie üblich seine Technik HTTP Live Streaming (HLS), die nun auch von Windows 10 unterstützt wird. Allerdings bieten nicht alle Webbrowser Support dafür. Unter Windows ist nur der neue Microsoft-Browser Edge kompatibel. Für Apple-Nutzer ist wie üblich zum Empfang unter Mac OS X (ab 10.6.8) oder iOS (ab 6.0) Apples Safari-Browser (5.1.10) vorausgesetzt. Zum Betrachten des Streams über Apple TV ist die zweite oder dritte Generation der Settop-Box mit der Software-Version 6.2 oder höher notwendig.

Hier geht’s zum Livestream von der Apple-Keynote zur Vorstellung des iPhone 6S und 6S Plus 

Wer sich nicht den kompletten Livestream anschauen möchte oder ihn nicht empfangen kann, der wird von unserer Schwesterseite Übergizmo.de alternativ per Liveblog über die Highlights des größten Apple-Events der letzten Jahre auf dem Laufenden gehalten.

Was ist zu erwarten?

Als sicher geltenden die Vorstellung des iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Für das iPhone 6S sind hauptsächlich Verbesserungen unter der Haube zu erwarten. Wie üblich wird sich das Design der neuen „S“-Generation im Vergleich zum Vorjahresmodell kaum ändern. Neben einer höheren Auflösung für die Kamera wird voraussichtlich auch der Prozessor ein Update erhalten. Beim iPhone 6S wird Apple voraussichtlich auf den A9-Prozessor setzen, der nun mit drei statt nur 2 Kernen kommen soll. Außerdem soll er im 14-Nanometer-Prozess hergestellt werden und nun mit 2 GByte mehr Arbeitsspeicher zur Seite gestellt bekommen.

Die Kamera des neuen iPhone 6S wird voraussichtlich mit einer neuen Linse und einem größeren 12-Megapixel-Sensor ausgestattet sein, der mehr Licht einfangen kann. Durch den größeren Sensor ist das neue iPhone 6S demnach in der Lage höherauflösende und hellere Fotos zu schießen. Die Auflösung der Kamera hatte Apple zuletzt im iPhone 4S angehoben, das im Jahr 2011 auf den Markt kam.

Als sicher gilt zudem, dass Apple seine Technik Force Touch ins iPhone übernimmt. Diese wird den Gerüchten zufolge aber etwas anders als auf der Apple Watch funktionieren. Das Apple iPhone 6S soll mit einem verbesserten Force-Touch-Display kommen, das drei statt nur zwei unterschiedliche Druckstufen erkennt. Apple soll seine neue Bildschirmtechnik offiziell als „3D-Touch Display“ bezeichnen. Der Touchscreen soll dabei mit einer neuen Taptic Engine zusammenarbeiten und dem iPhone-Besitzer haptisches Feedback vermitteln. Drei Druckdimensionen sollen neben neuen Bedienmöglichkeiten auch die Entwicklung neuartiger Spiele für Apples Smartphones ermöglichen. Informationen zu der Funktionsweise sind auch bereits durchgesickert.

Mit Spannung erwartet wird auch die Vorstellung von iPad Pro als neuem Business-Tablet. Mit dem 12,9-Zoll-Tablet, dessen Spitzenmodell so teuer wie ein MacBook sein soll, wendet sich der iPhone-Hersteller vor allem an professionelle Anwender. Um in Unternehmen Fuß zu fassen, arbeitet Apple bereits mit IBM, Cisco und anderen Firmen zusammen, die im Enterprise-Umfeld besonders erfolgreich sind. Die neue Touch-Force-Technik soll ihren Weg auf das iPad Pro finden und dort von einem neuartigen Digitalstift genutzt werden. Das Gerät soll aber erst ab November zum Verkauf stehen.

Neben der neuen Hardware wird es auch um die aktualisierten Betriebssysteme iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2 gehen. Auf iOS 9 soll auch das Betriebssystem der neuen Settop-Box Apple TV basieren, deren Präsentation ebenfalls erwartet wird. Demnach enthält die Neuauflage eine für Fernseher optimierte Version des für Smartphones und Tablets geplanten iOS 9 – einschließlich etwa der Sprachsteuerung Siri und der Möglichkeit, Apps zu installieren. Schon zuvor wurde auch berichtet, dass zu Apples Smart-Home-Plattform HomeKit kompatible Geräte mit Siri über Apple TV steuerbar werden.

Das aktualisierte Gerät zum Anschluss an einen Fernseher soll außerdem mit einer komplett neuen Fernbedienung kommen, die über ein von zwei echten Bedienknöpfen ergänztes Touchpad verfügt. Im verschlankten Gehäuse sind neue Komponenten einschließlich mehr internem Speicher und dem aus iPhone 6 bekannten A8-Prozessor zu erwarten.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 6S: Livestream der Apple-Keynote auch für Windows

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *