Lumia 550: Microsoft arbeitet auch an günstigem Smartphone mit Windows 10

Das Microsoft Lumia 550 soll in etwa 120 Euro kosten und über ein 4,7-Zoll-Display, eine Quad-Core-CPU von Qualcomm, 8 GByte Speicher, einen microSD-Kartenslot, LTE und Windows 10 verfügen.

Neben den hochpreisigen Geräten Lumia 950 und 950 XL arbeitet Microsoft auch an günstigeren Smartphones mit seinem neuen Mobilbetriebssystem Windows 10. Ein erschwinglicheres Modell soll das Lumia 550 sein, zu dem nun erste technische Daten sowie Pressebilder im Netz aufgetaucht sind. Das berichtet die Webseite WMPoweruser. Der Preis wird auf rund 120 Euro geschätzt.

(Bild: via <a href="http://wmpoweruser.com/heres-microsofts-lumia-550-range-pictures/">WMPoweruser</a>).

(Bild: via WMPoweruser).

Das Lumia 550 kommt in dem für Microsoft typischen Design und soll mindestens in den vier Farben Weiß, Blau, Schwarz und Hellrot erscheinen. Das AMOLED-Display bietet den durchgesickerten Informationen zufolge eine Diagonale von 4,7 Zoll und eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel.

Antreiben soll das Gerät Qualcomms Einsteiger-Quad-Core Snapdragon 210 mit einem Takt von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher dürfte maximal 1 GByte groß sein. Für System und Daten sind voraussichtlich insgesamt 8 GByte an internem Speicher vorhanden. Ein microSD-Kartenslot soll wie üblich Speicherkarten zur Erweiterung der Kapazität aufnehmen. Zum Akku hält der Bericht noch keine Vorabinformationen bereit.

Fotos und Videos sollen sich mit dem Lumia 550 mit einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite schießen lassen. Für Selbstportraits und Videochats soll eine 1,2-MP-Front-Cam vorhanden sein. Beide Kameras könnte Microsoft dem Vernehmen nach mit einem Blitzlicht ausstatten. Zur Kommunikation wird voraussichtlich LTE und wie üblich auch UTMS, WLAN und Bluetooth an Bord sein.

Wann Microsoft das Lumia 550 der Öffentlichkeit präsentiert, das bleibt noch abzuwarten. Ein Release soll möglicherweise erst Anfang 2016 erfolgen. Am 6. Oktober hält Microsoft ein großes Launch-Event in New York ab, auf dem es neue Geräte mit Windows 10 vorstellen wird. Vermutlich wird es sich auf diesem aber seinen Top-Modellen Lumia 950 und 950 XL widmen. Außerdem soll der Windows-Macher Nachfolger des Surface Pro 3 sowie seines Fitness-Armbandes vorstellen. Ob es auch das günstigere Lumia 550 angekündigt, ist aktuell noch ungewiss.

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lumia 550: Microsoft arbeitet auch an günstigem Smartphone mit Windows 10

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *