Nexus 6P: Wichtigsten technischen Daten durchgesickert

Interne Präsentationsfolien verraten fast alle Details zum neuen Google-Smartphone Nexus 6P. Das Huawei-Gerät kommt mit einem 5,7-Zoll-Display, einer Snapdragon-810-CPU und bis zu 128 GByte Speicher. Zum Laden dient ein USB-Typ-C-Anschluss.

Am Wochenende sind fast alle Details zum Nexus 6P an die Öffentlichkeit geraten. Durchgesickerte Folien, die offenbar von einer für Verkäufer gedachten internen Präsentation stammen, verraten die wichtigsten technischen Daten und Besonderheiten des neuen Google-Smartphones. Das von Huawei gefertigte Gerät wird eigentlich erst morgen offiziell von Google zusammen mit dem Nexus 5X vorgestellt.

(Bild: Google)

16 intere Präsentationsfolien verraten die wichtigsten Details zum neuen Google-Smartphone Nexus 6P (Bild: Google)

Das Gehäuse des Nexus 6P ist komplett aus Metall, was bei den Google-Smartphones eine Premiere darstellt. Zudem soll das Gehäuse dünn und sich das Gerät insgesamt kompakt anfühlen. Das Gewicht beträgt 178 Gramm, womit das neue Nexus ungefähr so viel wiegt wie ein Samsung Galaxy Note 5. Zu kaufen geben wird es das Smartphone – wie bereits ins Netz geratene Pressebilder zeigten – in den vier Farben Aluminium, Graphite, Frost und Gold. Letztere Farbe wird aber vorerst nur in Japan erhältlich sein.

Das Nexus 6P ist wie erwartet mit einem 5,7-Zoll-Display mit einer WQHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel ausgestattet. Das Display wird von Gorilla Glas 4 geschützt. Für den Antrieb sorgt Qualcomms Snapdragon-810-CPU. Die Speicherausstattung beträgt wahlweise 32, 64 oder 128 GByte. Die Akkukapazität wird mit 3450 mAh angegeben. Zum Laden dient ein USB-Typ-C-Anschluss.

Die Auflösung der Kamera wird in den Präsentationsfolien nicht erwähnt. Die Kamera soll aber besonders gute Bild bei schlechten Lichtverhältnissen machen. Eine schnellere Kamera-App sorgt außerdem für ein schnelleres Auslösen. Die Kamera des Nexus 6P wird früheren Vorabinformationen zufolge mit 13 Megapixel auflösen. In der Front soll eine Kamera mit 8 Megapixel verbaut sein.

Zur weiteren Ausstattung des Nexus 6P gehört ein Fingerabdruckscanner, der sich wie beispielsweise auch beim neuen Huawei Mate S auf der Rückseite befindet. Wie üblich lässt sich das Gerät damit entsperren. Anwender werden verschiedene Profile für unterschiedliche Nutzer einrichten können. Auf der Vorderseite stehen noch zwei Front-Stereo-Lautsprecher für die Soundwiedergabe zur Verfügung.

Als OS kommt Anroid 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Als Keyfeatures heben die Marketing-Unterlagen Now on Tap, Support für Fingerabdruckscanner, neue App-Permissions und Standby für Apps zum Energiesparen hervor.

Preise wurden in der Präsentation nicht genannt. Der im letzten Jahr vorgestellte Vorgänger Nexus 6 kostete mit 32 GByte internem Speicher 599 Euro. Die 64-GByte-Ausführung war anfangs für 649 Euro zu haben.

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nexus 6P: Wichtigsten technischen Daten durchgesickert

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *