Apple iOS 9.0.2 erhältlich: Update beseitigt Lockscreen-Lücke

Nach dem Update auf Apple iOS 9.0.2 lässt sich die Gerätesperre nicht mehr mithilfe von Siri umgehen. Außerdem werden einige weitere Fehler behoben.

Das Update auf Apple iOS 9.0.2 wurde veröffentlicht. Mit der neuen Version schließt das Unternehmen aus Cupertino die Sicherheitslücke in dem Sperrbildschirm seines Betriebssystems, die es erlaubte, bestimmte Inhalte auf einem gesperrten iPhone oder iPad ohne Kenntnis des Passwortes einzusehen. Apple behebt außerdem einige weitere Fehler von iOS 9.

iOS 9: Logo (Bild: Apple)

Entdeckt hatte die Schwachstelle im Sperrbildschirm der Youtube-Nutzer „videosdebarraquito“. In einem Clip zeigte er, wie man mithilfe von Siri und einer falschen PIN-Code-Eingabe die Gerätesperre austricksen und sich Zugang zu Fotos oder Kontakten verschaffen konnte. Laut einem Support-Beitrag von Apple bietet der Sperrbildschirm nun weniger Möglichkeiten, womit die Anfälligkeit wohl vorläufig als behoben gilt.

Darüber hinaus wurde in Apple iOS 9.0.2 ein Problem bei der Aktivierung oder Deaktivierung der mobilen Datenverbindung korrigiert. Auch ein Fehler beim Aufruf von  iMessage soll aus der Welt geschafft sein. Zudem adressiert Apple einen Bug, der in  Vorgängerversionen unter Umständen zu einem unterbrochenen iCloud-Backup führte, wenn man eine manuelle Datensicherung gestartet hatte.

Die Entwickler haben auch einen Fehler beseitigt, der dazu führt, dass der Bildschirminhalt bei Erhalt einer Benachrichtigung nicht korrekt ausgerichtet wird. Schließlich wurde auch die Stabilität der Podcast-App verbessert.

iOS 9 hatte Apple am 16. September zum Download freigegeben. Die neue OS-Version soll Apples Mobilgeräte vor allem „intelligenter und proaktiver“ machen. Dazu zählen Verbesserungen bei der Suche und dem Sprachassistenten Siri sowie neue Multitasking-Funktionen fürs iPad. Ein neuer Stromsparmodus soll zudem die Akkulaufzeit um bis zu eine Stunde verlängern.

Nur rund eine Woche später schob der iPhone-Hersteller mit iOS 9.0.1 ein erstes Update nach. Es soll Nutzern helfen, die nach dem Upgrade auf iOS 9 nur einen Bildschirm mit der Meldung „Slide to Upgrade“ sehen, der unter Umständen nicht reagiert.

Das nächste größere iOS-Update ist bereits in Arbeit. iOS 9.1 liegt auch als öffentliche Beta vor, die zuletzt gestern aktualisiert wurde.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iOS 9.0.2 erhältlich: Update beseitigt Lockscreen-Lücke

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *