LG Watch Urbane 2 mit Android Wear und LTE vorgestellt

Die LG Watch Urbane 2 ist die erste Android-Wear-Smartwatch mit einem eigenständigen LTE-Modul. Zudem bietet sie nun drei Tasten an der Seite des Gehäuses, ein größeres und höher auflösendes Display sowie einen größeren Arbeitsspeicher. Preise sind noch nicht bekannt.

Nach der Luxe-Edition der Watch Urbane hat LG nun auch einen Ableger mit LTE-Modul offiziell gemacht. Auf der Smartwatch läuft Googles Android Wear, womit die Uhr aus Südkorea die erste mit Googles Wearable-OS ist, die auch ein eigenständiges Mobilfunkmodul integriert. Wann es die smarte Uhr zu kaufen geben und wie viel sie kosten wird, das ist noch nicht bekannt.

(Bild: LG).

LG hat die Watch Urbane zwei mit Android Wear und LTE vorgestellt (Bild: LG).

Grundlegend hat sich im Vergleich zum Vorgänger am Design der LG Watch Urbane 2 nicht allzu viel geändert. Das Display ist weiterhin rund und das Gehäuse aus Edelstahl. Die Form hat LG aber leicht überarbeitet und insgesamt noch etwas geschwungener gestaltet, indem es den Display-Ring und die Armband-Halterungen fließender ineinander übergehen lässt.

Eine Neuerung sind neben der bisherigen Krone auch zwei weitere Knöpfe auf der rechten Seite der Smartwatch. Sie dienen für schnellen Zugriff auf Funktionen wie Kontakte, LG Health und die installierten Apps. Der Ambient-Modus lässt sich bei der zweiten Generation auch durch einfaches Drücken der Krone ein- oder ausschalten.

Außerdem hat LG das P-OLED-Display von 1,3 auf 1,38 Zoll vergrößert und dessen Auflösung von 320 mal 320 auf 480 mal 480 erhöht. Damit hat die Watch Urbane 2 ein schärferes Display als die Gear S2 von Samsung, die neue Moto 360 2 oder auch die Apple Watch. Die Pixeldichte beträgt rund 348 ppi.

(Bild: LG).

(Bild: LG).

Das Highlight der Uhr ist aber das integrierte LTE-Modul, das es Nutzern erlaubt, auch unabhängig vom Smartphone zu telefonieren oder über das Internet zu kommunizieren. Details zu der LTE-Funktionalität, hat LG noch nicht genauer erläutert.

Angetrieben wird die die LG Watch Urbane 2 wieder von Qualcomms Snapdragon-400-Prozessor mit 1,2 GHz Takt. Dem Prozessor stehen aber nun 768 MByte LPDDR3-RAM zur Seite. Den internen Speicher hat der Hersteller bei 4 GByte belassen. Auch an der Akkukapazität hat LG gearbeitet und sie von 410 mAh auf 570 mAh erhöht. Zur Ausstattung gehören außerdem Bluetooth 4.1, GPS und ein WLAN-Modul. Die LG Watch Urbane 2 ist natürlich auch nach dem IP67-Standard gegen Wasser und Staub geschützt und beherbergt einen Herzfrequenzsensor, einen Kompass, ein Gyroskop sowie ein Beschleunigungsmesser.

LG wird die Watch Urbane 2 in den Farben Space Black, Opal Blue, Luxe White und Signature Brown vertreiben. Zunächst wird sie allerdings auf dem US-amerikanischen und koreanischen Markt zum Verkauf stehen. Danach folgen Europa, Asien, der Mittlere Osten und die GUS-Staaten.

[Mit Material von Andreas Eichenseher, Übergizmo.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG Watch Urbane 2 mit Android Wear und LTE vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *