E-Ink-Armband Eyecatcher: Akku soll bis zu ein Jahr lang halten

Das smarte E-Ink-Armband Eyecatcher wird per Kickstarter vorfinanziert. Es kommt in drei Versionen für Männer und Frauen sowie in drei unterschiedlichen Größen. Die günstigste, aber bereits ausverkaufte Version kostet 214 Dollar.

Über Kickstarter wird aktuell ein Armband namens Eyecatcher vorfinanziert, das aufgrund eines sparsamen E-Ink-Displays eine Akkulaufzeit von bis zu einem Jahr bieten soll. Das Projekt hat dank rund 320 Unterstützer sein Finanzierungsziel von 75.000 Dollar bereits 42 Tage vor Ende der Kickstarter-Kampagne erreicht.

(Bild: Looksee Labs)

Dank E-Ink-Anzeige soll das Eyecatcher-Armband bis zu einem Jahr mit einer Akkuladung auskommen (Bild: Looksee Labs)

Die günstigste Version des Eyecatcher-Armbands kostet 214 Dollar. Allerdings ist diese inzwischen ausverkauft. Die teuerste Variante kostet 500 Dollar. Hinzukommen 30 Dollar für den Versand nach Europa. Wer das Projekt fördern will, der sollte bedenken, dass es bei Schwarmfinanzierungen nicht sicher ist, dass Produkte pünktlich geliefert werden und überhaupt das Versprochene halten.

Das wasserfeste Wearable kommt mit einem 5 Zoll großen E-Ink-Bildschirm, der sich im Grunde über die komplette Breite des smarten Armreifs zieht und Inhalte nur in Schwarz-Weiß darstellen kann. Wie für E-Ink-Displays typisch wird nur für den Wechsel der Anzeige Strom benötigt. Zudem kostet natürlich auch die Kommunikation mit dem Smartphone Energie. Eine App ist vorerst nur für das Apple iPhone geplant.

Die Akkulaufzeit hängt also massiv vom Einsatz ab. Der Akku hat laut dem Start-Up Looksee Labs 100 mAh und soll mit einer Ladung 8000 Bildschirmaktualisierungen bewerkstelligen können. Nur wer mit weniger als als 22 Aktualisierungen pro Tag auskommt, erreicht also eine Laufzeit von bis zu einem Jahr. Allerdings kann die Batterie auch wieder per microUSB geladen werden.

Das Eyecatcher kann wie von Smartwatches gewöhnt über Benachrichtigungen informieren, Nachrichten liefern oder die Uhrzeit anzeigen. Die Daten werden von der iOS-App zusammenstellt und der Bluetooth an das Armband geschickt. Es sollen sich alle Benachrichtigungen übertragen lassen, die im Benachrichtigungscenter auf dem iPhone  angezeigt werden. Anhand von Keywords will der Hersteller zudem VIP-Benachrichtigungen realisieren. Auch Bilder-Slideshows lassen sich Anzeigen. Dafür bringt das Eyecatcher-Armband allerdings nur einen 8 MByte großen Speicher mit, der für ungefähr 12 Bilder reicht.

Das Armband erscheint in drei Versionen. Es gibt ein Modell aus Edelstahl und Kunststoff für Männer und zwei Versionen für Frauen mit Broze und Silber. Jedes Modell ist in drei Größeren – Small, Medium und Large – erhältlich. Der Umfang der kleinen Ausführung beträgt 165 Millimeter, der mittleren 180 Millimeter und der großen 200 Millimeter. Das Display ist 0,6 Millimeter dick und flexibel.

Die schwarzweiße Anzeige kann natürlich nicht als Ersatz für eine Smartwatch wie die Apple Watch, Android-Wear-Geräte oder auch die Modelle von Pebble gesehen werden. Eyecatcher ermöglicht keine Touch-Interaktion und verfügt auch über keine Knöpfe. Dafür ist es wie die Kickstarter-Kampagnen-Seite auf den ersten Blick zeigt, vielen Konkurrenten als modisches Accessoire überlegen.

Looksee-Labs-Gründer Per Ljung war schon in Motorolas heute zu Google gehörender Forschungsabteilung ATAP sowie bei Nokia tätig. Anschließend gründete er mit Codetronix und Coyote Systems zwei Start-ups. Der Zeitplan sieht vor, das Eyecatcher im Februar 2016 an Unterstützer zu versenden. Im März soll es dann allgemein zum Verkauf angeboten werden. Die Vorarbeiten reichen bis Januar 2014 zurück.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie die größten Technik-Flops der IT-Geschichte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Ink-Armband Eyecatcher: Akku soll bis zu ein Jahr lang halten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *