Parrot eröffnet temporären Pop-up-Store in München

Parrot öffnet von November bis Januar in München einen eigenen Store in den Riem Arcaden. Besucher können dann Drohnen, Minidrohnen und kabellosen Kopfhörer live erleben und ausprobieren.

Vom 4. November 2015 bis zum 15. Januar 2016 bietet der französische Hersteller Parrot potentiellen Kunden und Interessenten die Möglichkeit, seine Drohnen, Minidrohnen und kabellosen Kopfhörer kennenzulernen. Parrot ist in diesem Zeitraum in den „Riem Arcaden“ in München mit einem 25 Quadratmeter großen Pop-up-Store vertreten.

(Bild: Parrot)

(Bild: Parrot)

In der Flug-Erlebniszone – geschützt durch ein Netz – können Besucher alle 30 Minuten die Choreografien von Parrot Minidrones und Bebop Drones erleben. Mittels FPV-Brillen können sie die Perspektive einer Parrot Bebop Drone einnehmen, die sich in luftiger Höhe befindet. Mit dem Skycontroller, eine Fernbedienung für die Bebop, lässt sich der Blickwinkel der Drohnenkamera verändern.

Im Audiobereich haben Besucher außerdem auch die Gelegenheit, die neueste Generation von Parrots kabellosen Kopfhörern, den Zik 3, testen.

Der Stand in den Riem Arcaden am Willy-Brand-Platz ist von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, am 24. Dezember bis 14 und am 31. Dezember bis 16 Uhr. Neben München wird auch weitere Pop-up-Stores in Lyon (Frankreich), Amsterdam (Niederlande), Barcelona (Spanien) und Stockholm (Schweden) geben.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Parrot eröffnet temporären Pop-up-Store in München

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *