OnePlus X: Neues OnePlus-Smartphone für 269 Euro vorgestellt

Das kompakte und günstigere OnePlus X kostet in der Standard-Version 269 Euro und wird ab dem 5. November erhältlich sein. Kaufberechtigt sind anfangs wieder nur Kunden mit Einladung. Später soll es auch in wöchentlichen Open-Sales vertrieben werden.

Nur zwei Monate nach dem OnePlus das mit Spannung erwartete OnePlus 2 vorgestellt hat, legt es mit dem OnePlus X nach. Es ist kompakter und günstiger als das Flaggschiff und wird ab dem 5. November erhältlich sein. Im ersten Monat verkauft der chinesische Hersteller das Gerät nur gegen Einladung. Im zweiten Monat sind zusätzlich jede Woche öffentliche Verkäufe geplant. Wenn OnePlus die Nachfrage bewältigen kann, soll es das OnePlus X später auch komplett ohne Einladung regulär zu kaufen geben. Um eine Einladung zu erhalten, können sich Interessierte auf der Webseite von OnePlus registrieren. Der Preis des OnePlus X beträgt 269 Euro. Ab dem 24. November will OnePlus das Gerät zusätzlich noch in einer speziellen Keramik-Ausgabe verkaufen. Diese wird 369 Euro kosten.

(Foto: CNET.com)

(Foto: CNET.com)

Das OnePlus X ist mit einem 5 Zoll großen Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel ausgestattet und kommt auf eine Pixeldichte von 441 ppi. OnePlus setzt auf ein AMOLED-Panel und Gorilla Glass 3 zum Schutz. Angetrieben wird das One Plus X von der älteren Qualcomm-CPU Snapdragon-801 mit 2,3 GHz, die es beim ersten OnePlus einsetzte. An RAM sind 3 GByte (LPDDR3) an Bord. Der interne Speicher ist 16 GByte groß und kann per microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden. Der Akku hat eine Kapazität von 2525 mAh. Geladen wird dieser via microUSB.

(Foto: CNET.com)

(Foto: CNET.com)

Für Fotos und Videos verbaut OnePlus eine Hauptkamera mit 13-Megapixel, ISOCELL-Sensor und einer f/2.2-Blende. Außerdem ist auch ein schneller Phasenautofokus mit an Bord. In der Front sitzt eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies und Videochats. Video-Aufnahmen sind jeweils in Full-HD möglich. Der Zeitlupe-Modus unterstützt 720p bei 120 Bildern pro Sekunde. Die Audiowiedergabe erfolgt über einen nach unten gerichteten Monolautsprecher. Die Aufnahme übernimmt ein Dual-Mikrofon mit Rauschunterdrückung.

(Foto: CNET.com)

(Foto: CNET.com)

Zur Kommunikation sind LTE Cat 4 (1, 3, 5, 7, 8, 20, 38, 40), UMTS, WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz) und Bluetooth 4.0 an Bord. NFC ist auch beim OnePlus X nicht vorhanden. Zur Standortbestimmung dient GPS sowie Glonass. Das OnePlus X bietet außerdem Dual-SIM-Support für zwei NanoSIM-Karten. Eine zweite SIM-Karte kann jedoch nur anstelle einer Speicherkarte eingesetzt werden. Zur weiteren Ausstattung gehört noch ein UKW-Radio.

Beim Design des OnePlus X setzt der Hersteller auf einen Aluminiumrahmen und eine Rückseite aus Onyx-Glas. Bei der teureren Version wird die Rückseite aus Keramik bestehen.

(Foto: CNET.com)

(Foto: CNET.com)

Das Gehäuse misst 140 mal 69 Millimeter in der Höhe und Breite und ist mit 6,9 Millimetern sehr dünn. Die Onyx-Ausgabe wiegt zudem nur 138 Gramm. Das Gewicht der Keramik-Version beträgt 160 Gramm. Als Betriebssystem kommt OxygenOS zum Einsatz, das auf Android 5.1.1 Lollipop basiert.

(Foto: CNET.com)

(Foto: CNET.com)

[Mit Material von Lynn La, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OnePlus X: Neues OnePlus-Smartphone für 269 Euro vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *