Apple TV: App-Store bietet jetzt Top-Charts

Apple hat dem App Store zur neuen Settop-Box Apple TV jede Menge Top-Charts spendiert. Die am häufigsten geladenen Gratis-Apps stammen von Fernsehsendern. Unter den Bezahl-Apps finden sich anfangs Spiele.

Zum Start in der vergangenen Woche hatte diese Funktion noch gefehlt, jetzt hat Apple den App Store zu seiner überarbeiteten Settop-Box Apple TV mit Top-Charts bevölkert, wie sie aus seinen anderen App Stores bekannt sind. Dass dieses Feature noch nicht zum Start verfügbar war, lag mutmaßlich einfach an einem Mangel an Daten zu populären Downloads und Käufen.

Apps für Apples tvOS (Bild: Apple)

Apps für Apples tvOS (Bild: Apple)

Apple unterscheidet wie unter iOS zwischen Charts für kostenpflichtige und kostenlose Programme – und führt auch eine nach Umsatz gestaffelte Rangliste. Aktuell füllen vor allem Spiele die vorderen Plätze – mit der vierten Generation ist Apple TV erstmals auch als Konsole nutzbar. Als meistgekauftes Programm (und auch nach Umsatz) lag zunächst der Plex-Client Simple X vorn, wie 9to5Mac berichtete. Nach Veröffentlichung eines offiziellen Plex-Clients am heutigen Tag dürfte seine Beliebtheit schnell zurückgehen.

Allgemein liegen die TV-App-Preise etwas höher als die Preise für iPhone und iPad-Apps. Dies könnte sich aber auf den Einführungszeitraum beschränken und auf die Hoffnung zurückzuführen sein, dass Early Adopter etwas mehr zu zahlen bereit sind als die breite Masse, die Apple TV dann vielleicht im Weihnachtsgeschäft erwirbt. Unter den kostenlosen Programmen nehmen Medienangebote die Spitzenplätze ein, also die Apps zu US-Fernsehsendern wie National Geographic, Fox News und CBS.

Slide to Pay ergänzt diese Informationen um den Hinweis, dass die Gesamtzahl der Apps für Apple TV inzwischen 1000 übersteigt. Es hat genau 1025 Programme gezählt, darunter 383 Spiele, 192 „Entertainment“-Apps, 80 im Bereich Bildung, 52 für Lifestyle, 49 Musik- und 41 Nachrichten-Apps, 39 Fitness- und 34 Fotoprogramme, 28 Utilities sowie 26 Sport- und 14 Wetter-Apps. Andere Kategorien, darunter Navigation oder auch Finanzen, enthielten nur eine einstellige Zahl Apps.

Die vierte Generation von Apple TV kommt mit der neuen Fernbedienung "Siri Remote" (Bild: Apple).

Die vierte Generation von Apple TV kommt mit der neuen Fernbedienung „Siri Remote“ (Bild: Apple).

Die Download-Charts beziehen sich auf die USA, wo sie allerdings offenbar nach und nach eingeführt werden und noch nicht für alle Besitzer eines Apple TV der vierten Generation zu sehen sind. Aber auch Apple Deutschland führt die neue Settop-Box inzwischen als sofort lieferbar. Hierzulande kostet sie ab 179 Euro. In den USA verlangt Apple für die Variante mit 32 GByte Speicher 149 Dollar. Die Variante mit 64 GByte Speicher bietet Apple für 199 Dollar beziehungsweise 229 Euro an.

Apple hatte das neue Apple TV im September zusammen mit seinen neuen iPhones und dem iPad Pro vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist das vollständig neu entwickelte Betriebssystem namens tvOS, das auf iOS aufbaut und eine verbesserte Oberfläche sowie einen eigenen App Store mitbringt. Außerdem gibt es nun eine Touch-Fernbedienung mit Unterstützung von Apples Sprachassistenten Siri, so dass Nutzer per Spracheingabe nach Inhalten suchen können.

Optisch ist die neue Settop-Box dem Vorgänger sehr ähnlich, aber mit 3,3 Zentimetern einen Zentimeter dicker. Das Gewicht liegt mit 435 Gramm 150 Gramm höher.

Als Prozessor kommt jetzt Apples Dual-Core-Chip A8 zum Einsatz, der auch das iPhone 6 antreibt. Der drei Jahre alte Vorgänger verwendete noch die Einkern-CPU A5 des ersten iPad Mini und iPad 3. Der Audioausgang unterstützt neuerdings Dolby Digital 7.1 statt nur 5.1. Außerdem sind neben Fast-Ethernet und Bluetooth 4.0 nun Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, HDMI 1.4 und eine USB-Typ-C-Schnittstelle (nur für Service) an Bord.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple TV: App-Store bietet jetzt Top-Charts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *