Malware: Apple entfernt iOS-App InstaAgent aus App Store

Die App späht in Wirklichkeit Nutzernamen und Passwörter aus, statt nur Details zu Besuchern des eigenen Instagram-Profils zu liefern. Apple hat die iOS-App InstaAgent als Malware eingestuft und aus seinem App Store entfernt.

Wie AppleInsider berichtet, kam der Hinweis auf die Schadsoftware von einem Entwickler des deutschen Software-Start-ups Peppersoft. InstaAgent, das offiziell Details über Besucher des eigenen Instagram-Profils liefern soll, späht ihm zufolge Nutzernamen und Passwörter der Foto-App aus.

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island

In dem Bericht heißt es weiter, dass eine Untersuchung der App gezeigt habe, dass Kontodaten unverschlüsselt an einen Server im Internet verschickt werden. Die App habe in einigen Fällen sogar ohne Erlaubnis des Nutzers in dessen Namen Fotos auf Instagram veröffentlicht. Der Remote-Server „instagram.zunamedia.com“ sei nicht mit Instagrams offiziellem Netzwerk verbunden.

InstaAgent zählte vor der Löschung unter anderem in Kanada und Großbritannien zu den beliebtesten kostenlosen Apps. Peppersoft zufolge schaffte es die App hierzulande zumindest in die Top 30. AppleInsider vermutet, dass die Malware von Tausenden von Nutzern auf ihren iOS-Geräten installiert wurde. Genaue Zahlen liegen derzeit aber nicht vor. Peppersoft geht in einem Tweet davon aus, dass InstaAgent „die erste Malware im iOS-App-Store ist, die eine halbe Million Mal heruntergeladen wurde„.

Im App Store finden sich dem Bericht zufolge immer noch Apps, die offenbar versuchen, an den Erfolg von InstaAgent anzuknüpfen und ähnliche Titel wie „Wer hat sich mein Profil angeschaut“ oder „Wer hat sich mein Instagram-Profil angeschaut“ verwenden. Instagram empfehle seinen Kunden, grundsätzlich keine Apps von Drittanbietern zu benutzen oder sich gar über diese anzumelden.

Wie es InstaAgent trotz der scharfen Kontrollen in Apples App Store geschafft hat, ist unklar. Als noch beunruhigender sieht AppleInsider allerdings die Tatsache an, dass die App solange dort erhältlich war und eine derartig hohe Verbreitung erreichen konnte.

Erst im September hatte Apple zahlreiche Apps aus seinem Marktplatz entfernen müssen, die mit der Malware XcodeGhost verseucht waren. Vor allem Entwickler in China hatten Schätzungen zufolge rund 4000 Apps mit einer manipulierten Version von Apples Entwicklungsumgebung Xcode erstellt und veröffentlicht.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Malware: Apple entfernt iOS-App InstaAgent aus App Store

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *