Sony Xperia Z5 Premium ab sofort im Handel erhältlich

Das Sony Xperia Z5 Premium steht in den Farben Schwarz, Gold und Chrome zu einer UVP von 799 Euro zum Verkauf. Es ist das erste Android-Smartphones mit einem 4K-Display. Zur weiteren Ausstattung gehören Qualcomms Snapdragon 810, 32 GByte Speicher, eine 23-Megapixel-Kamera, ein Fingerabdruckscanner und Android 5.1.

Ab sofort gibt es neben dem Sony Xperia Z5 und Z5 Compact auch das Top-Modell Xperia Z5 Premium in Deutschland zu kaufen. Das Android-Smartphones ist das erste mit einem 4K-Display und steht zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro zum Verkauf. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz, Gold und Chrome.

(Foto: CNET.com)

Das Sony Xperia Z5 Premium steht ab sofort in Deutschland zu einer UVP von 799 Euro zum Verkauf (Foto: CNET.com)

Erhältlich ist das Sony Xperia Z5 Premium direkt über Sonys Webseite. In Schwarz ist es im Sony-Shop allerdings gerade ausverkauft. Der Versand ist kostenlos und erfolgt innerhalb von 3 bis 5 Werktagen. Wer gleich noch eine Sony SmartWatch 3 bestellt, erhält einen Preisnachlass von 20 Prozent auf die regulär 229 Euro teurer Uhr. Darüber hinaus ist das Sony Xperia Z5 Premium auch bei diversen Online-Anbietern und im Einzelhandel erhältlich. Der Preis ist bislang aber noch nicht gesunken und entspricht auch bei den meisten Händlern noch der UVP.

Das Xperia Z5 Premium bietet eine Diagonale von 5,5 Zoll und eine Auflösung von 3840 mal 2160 Pixel. Damit ist es das erste Smartphone am Markt, das über einen 4K-Bildschirm verfügt. Die Pixeldichte des Z5 Premium liegt bei 806 ppi – so scharf löst noch kein anders Smartphone auf.

Angetrieben wird das Xperia Z5 Premiuim wie die anderen Modelle der Z5-Serie von Qualcomms 64-Bit-Prozessor Snapdragon 810. Die Grafik übernimmt die integrierte Adreno-430-GPU. Dem Prozessor stehen 3 GByte und 32 GByte interner Speicher zur Verfügung. Ein microSD-Kartenslot erlaubt eine Kapazitätserweiterung um bis zu 200 GByte.

Sony verbaut im Z5 Premium einen 3430-mAh-Akku, der wie bei den anderen Modellen eine Laufzeit von bis zu 17 Stunden bei Gesprächen und 590 Stunden im Standby ermöglichen soll. Zum schnellen Laden wird Qualcomms Quick Charge 2.0 unterstützt.

(Foto: CNET.com)

Der Power-Button ist zugleich ein Fingerabdruckscanner (Foto: CNET.com)

In den seitlichen Einschaltknopf ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Dieser erlaubt das Entsperren des Telefons und kann beispielsweise auch zum Autorisieren von Bezahlvorgängen im Play Store eingesetzt werden.

Die Auflösung der Hauptkamera beträgt 23 Megapixel. Sony setzt auf seinen hauseigenen 1/2,3-Exmor-RS-Bildsensor und einen schnellen Hybrid-Phasenautofokus, der die Szenerie in 0,03 Sekunden scharfstellen soll. Die Hauptkamera verfügt zudem über einen optischen Bildstabilisator sowie einen LED-Blitz und unterstützt die Aufzeichnung von Ultra-HD-Videos. Dank eines maximalen ISO-Werts von 12.800 im Low-Light-Modus sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen gelingen. Die Frontkamera für Selfies und Videochats kommt mit einem Exmor-R-Sensor, einem 25-Millimeter-Weitwinkelobjektiv und löst mit 5 Megapixel auf.

(Foto: CNET.com)

Die Kamera löst mit 23 Megapixel auf (Foto: CNET.com)

Zur weiteren Ausstattung zählen Bluetooth 4.1, NFC, Dual-Band-WLAN anch IEEE 802.11ac und diverse Klangverbesserungstechniken. Für die Audiowiedergabe sind wie zuvor zwei Front-Stereo-Lautsprecher an Bord.

Das Xperia Z5 Premium misst 15,5 mal 7,6 mal 0,78 Zentimeter und wiegt 180 Gramm. Es verfügt über einen Metallrahmen, hat im Gegensatz zum normalen Z5 aber eine glänzendere Glasrückseite. Das Gehäuse ist nach der IP65/68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt. Laut Sony macht es daher nichts aus, wenn das Smartphone mal in den Regen kommt oder unter dem Wasserhahn abgespült wird. Den Kontakt mit Meerwasser, Salzwasser, gechlortem Wasser oder Getränken und ähnlichen Flüssigkeiten sollte man aber meiden.

Als Betriebssystem ist Android 5.1 Lollipop samt Sonys Anpassungen und Apps vorinstalliert. Weitere Informationen zu dem Gerät können aus unserem Test zum Sony Xperia Z5 entnommen werden, da die Geräte bis auf das höher auflösende Display und das etwas andere Design zum Großteil identisch sind.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Xperia Z5 Premium ab sofort im Handel erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *