HTC One M9s: Abgespeckte Version des M9 vorgestellt

Das HTC One M9s kommt mit einem 5-Zoll-FHD-Display, einer MediaTek-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Kamera mit OIS sowie den BoomSound-Lautsprecher und dem Metallgehäuse des Flaggschiffs. Das Android-Smartphone kostet umgerechnet 370 Euro, wurde aber bislang nicht für den deutschen Markt angekündigt.

Die HTC Corporation hat in seiner Heimat Taiwan einen weiteren Ableger seines Flaggschiffs HTC One M9 vorgestellt. Das M9s ist wie das Top-Modell mit einem 5-Zoll-Display und einem Metallgehäuse ausgestattet, bietet im Vergleich aber eine etwas abgespeckte Hardware. Dafür fällt der Preis günstiger aus. In Taiwan kostet das Gerät umgerechnet 370 Euro. Es wird ab dem 21. November erhältlich sein. Informationen zu einem Marktstart in Deutschland gibt es aktuell noch nicht.

HTC One M9s (Bild: HTC)

HTC hat das One M9s vorgestellt (Bild: HTC)

Der 5 Zoll große Bildschirm verfügt wie der des M9 über eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Angetrieben wird das Smartphone aber nicht von Qualcomms Snapdragon-810-CPU, sondern von dem MediaTek-Prozessor Helio X10. Dieser basiert auf der 64-Bit-Architektur und bringt acht 2,2 GHz schnelle Kerne mit. Den Arbeits- sowie internen Speicher reduziert HTC beim One M9s auf 2 respektive 16 GByte. Ein microSD-Kartenslot zur Erweiterung der Kapazität um bis zu theoretische 2 TByte ist aber auch bei dem günstigeren Modell an Bord.

Der Akku hat wie beim Flaggschiff eine Kapazität von 2840 mAh und ermöglicht laut Herstellerangaben eine identische Gesprächszeit von 13 Stunden im 3G-Netz. Die Standby-Zeit gibt HTC ebenfalls mit bis zu 658 Stunden an.

Ein Unterschied ist wiederum bei der Hauptkamera zu finden. Diese löst nicht mit 20, sondern mit 13 Megapixel auf und untersützt nur Videoaufnahmen in Full-HD. Dafür ist ein optischer Bildstabilistator integriert. In der Front setzt HTC wieder auf seine Ultrapixel-Technologie. Die Auflösung beträgt 4 Megapixel.

Zur Kommunikation bringt das HTC One M9s LTE, UMTS, WLAN nach den Standards 802.11 a/b/g/n und ac sowie Bluetooth 4.1, GPS, Glonass und NFC mit. Ein Infrarotsensor wird nicht angeführt, dafür aber das Sensor-Hub für die Motion Launch Gesten. Zur Audiowiedergabe sind eine Kopfhörerbuchse und HTCs BoomSound-Front-Stereo-Lautsprecher verbaut.

Das Design des HTC One M9s ist identisch zu dem des Flaggschiffs. Die Maße sind mit 144,6 mal 69,7 mal 9,61 Millimeter und einem Gewicht von 158 Gramm demnach auch gleich. Als Betriebssystem kommt vermutlich noch Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. HTC macht dazu aber keine generauren Angaben. Beim A9 ist bereits Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Wie üblich spielt der Hersteller seine Benutzeroberfläche Sense auf.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC One M9s: Abgespeckte Version des M9 vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *