Nokia 230: Microsoft stellt weiteres Tastaturtelefon vor

Unter dem 2,8-Zoll-Display findet sich eine echte Zifferntastatur. Microsoft präsentiert neben der Single-SIM-Ausführung des Nokia 230 auch eine Dual-SIM-Variante. Die beiden Geräte sollen ab Januar für 69 Euro in Deutschland auf den Markt kommen.

Die im August vorgestellten Modelle Nokia 222 und Nokia 222 Dual SIM mit dem Betriebssystem Series 30+ sind vor kurzem in Deutschland auf den Markt gekommen und online ab 39 Euro erhältlich. Im Januar sollen nun mit dem Nokia 230 und Nokia 230 Dual-SIM zwei weitere Modelle folgen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 69 Euro. Nach den Erfahrungen mit dem Nokia 222 kann man aber davon ausgehen, dass sie schon kurz nach Verkaufsstart für 49 Euro oder knapp darüber erhältlich sein werden.

Das Nokia 230 kommt im Januar auch in Deutschland auf den Markt. Als Betriebssystem nutzt es Nokias Series 30+ Bild: Microsoft).

Das Nokia 230 kommt im Januar auch in Deutschland auf den Markt. Als Betriebssystem nutzt es Nokias Series 30+ Bild: Microsoft).

Das Nokia 230 und das Nokia 230 Dual-SIM sind bis auf den zweiten SIM-Karten-Einschub identisch ausgerüstet. Unterhalb des 2,8 Zoll großen Displays mit einer Auflösung von 240 mal 320 Pixeln findet sich eine klassische Zifferntastatur. Microsoft verbaut zwei Kameras, sowohl die in der Vorderseite als auch die in der Rückseite nimmt mit 2 Megapixel auf. Beide werden von einem LED-Blitz unterstützt.

Die Mobilfunkverbindung dürfte etwas gewöhnungsbedürftig sein. Die Neuvorstellungen nutzen das gute alte GSM bei 900 und 1800 MHz und erreichen via EDGE maximal eine Downloadrate von 236,8 KBit/s. Dafür, dass dennoch etwas ankommt soll der vorinstallierte Browser Opera Mini, sorgen. WLAN sucht man vergeblich, zur Datenübertragung im Nahbereich steht Bluetooth 3.0 zur Verfügung, zur Anbindung von Headsets Bluetooth Audio.

Nokia 230 und Nokia 230 Dual-SIM (Bild: Microsoft)

Nokia 230 und Nokia 230 Dual-SIM (Bild: Microsoft)

Die Geräte nehmen in ihrem Einschub Speicherkarten mit bis zu 32 GByte auf, das SIM-Karten-Format ist Micro-SIM. Als Besonderheit verweist Microsoft auf die Akkulaufzeit. Der austauschbare Stromspeicher mit einer Kapazität von 1200 mAh soll bei der Singel-SIM-Variante eine Sprechzeit von bis zu 23 Stunden ermöglichen und bis zu 52 Stunden Musikhören unterstützen. Die Dual-SIM-Ausführung erreicht etwas kürzere Autonomiezeiten.

Zur Ausstattung gehören zudem ein 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, USB 1.1 über den auch zum Aufladen verwendeten Micro-USB-Anschluss sowie UKW-Radio. Neben altbekannten Mobiltelefonfunktionen wie Alarm, Aufnahme, Uhr, Kalender, Klingeltönen und Taschenlampe sind auf dem 12,5 mal 5,3 Zentimeter großem, 1,1 Zentimeter dickem und 92 Gramm schweren Telefon als Apps auch Facebook, Twitter sowie GroupMe by Skype vorinstalliert.

[Mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Nokia 230: Microsoft stellt weiteres Tastaturtelefon vor

  • Am 12. Mai 2016 um 14:43 von RaffGue

    Leider kann man beim Nokia 230 im Kalender nur 25 Einträge tätigen, das ist ein Manko für Geburtagstermine

  • Am 3. Juni 2016 um 10:29 von Kurt Wehmeier

    Hallo,
    kann ich das Nokia230 auch in eingebauten PKW-Freisprechanlagen (z.B. BMW ) nutzen.?
    Haben Sie hier eine Info für mich?
    Vielen dank.
    MfG. Kurt Wehmeier

    • Am 28. Juni 2016 um 16:59 von Susanne

      Hallo,
      habe es mit meiner Freisprecheinrichtung im Skoda verbunden. Leider verliert es die Verbindung beim Aussteigen und muss später dann erst wieder manuell aufgefordert werden, sich wieder zu verbinden.
      VG, Susanne

      • Am 21. Juli 2016 um 14:22 von Michael

        Nokia 230 DS hält die Bluetooth-Verbindung max. 5 Minuten,
        danach steigt es immer wieder aus und man muss sich neu anmelden !
        Das nervt sehr !

  • Am 30. September 2016 um 13:05 von Micha

    Die Verbindung zur Freisprecheinrichtung im Opel Insignia (Baujahr 2015)hält nur 3-5 Minuten und muss immer wieder neu aufgebaut werden ! Das nervt sehr ! Fachhändler können nicht helfen.

  • Am 25. Oktober 2016 um 19:57 von Gisela Pabel

    Klar, man kann mit diesem Handy telefonieren und Licht machen. Aber man kann bei diesem Handy z.B. keine Kontaktdaten eintragen.
    Falls man diese Funktion braucht, ist es gut, das vorher zu wissen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *