Oppo stellt High-End-Version des R7 Plus vor

Die High-End-Variante des Oppo R7 Plus kostet umgerechnet rund 470 Euro und ist mit 4 statt 3 GByte RAM sowie 64 statt 32 GByte internem Speicher ausgestattet. Die weitere Hardware sowie das Design sind identisch zum bereits erhältlichen R7 Plus.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat eine besser ausgestattete Version seines Android-Phablets R7 Plus vorgestellt, das es seit Ende August auch in Deutschland anbietet. Die neue Variante verfügt über einen größeren Arbeits- und internen Speicher. Das internationale Modell wird rund 470 Euro kosten.

(Bild: Oppo)

Die High-End-Variante des Oppo R7 Plus kostet umgerechnet rund 470 Euro und ist mit 4 statt 3 GByte RAM sowie 64 statt 32 GByte internem Speicher ausgestattet. Die weitere Hardware sowie das Design sind identisch zum bereits erhältlichen R7 Plus (Bild: Oppo)

Das neue R7 Plus ist wie die Standard-Version mit einem Metallgehäuse und einem 6-Zoll-AMOLED-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel ausgestattet. Die Pixeldichte beträgt 377 ppi. Geschützt wird die Anzeige von Gorilla Glass 3.

Auch den Prozessor übernimmt Oppo von dem bereits erhältlichen Modell. Unter der Haube werkelt weiterhin Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615 (MSM8939) mit 1,5 GHz Takt. Diesem stehen nun nicht mehr 3, sondern 4 GByte LPDDR3-RAM zur Seite. Der interne Speicher ist statt 32 64 GByte groß.

Die Stromversorgung übernimmt nach wie vor ein 4100-mAh-Akku, der bei „normaler Nutzung“ eine Laufzeit von zwei Tagen erreichen soll. Dank der Schnellladetechnik VOOC soll sich der Stromspeicher in 30 Minuten zu 75 Prozent laden lassen. In fünf Minuten lässt sich der Akku laut Hersteller für einen Betrieb von bis zu zwei Stunden aufladen.

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2015 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Auf der Rückseite verbaut Oppo neben einem Fingerabdruckscanner eine 13-Megapixel-Hauptkamera mit einem Exmor-IMX278-Sensor von Sony, Laser-Autofokus und einer f/2.2-Blende. Eine Besonderheit ist ein Software-Feature, das ähnlich wie beim Oppo Find 7 aus Einzelbildern ein hochauflösendes 52-Megapixel-Foto zusammensetzt. Videoaufnahmen sind in bis zu 4K mit 30 Bildern pro Sekunde möglich. Für Selbstporträts und Videotelefonie ist eine 8-Megapixel-Frontkamera mit f2.4-Blende an Bord.

An Kommunikationsmöglichkeiten stehen LTE, UMTS samt HSPA+, Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, WiFi-Direct, Bluetooth 4.0, USB OTG, DLNA, Wi-Fi Display und GPS zur Verfügung. Darüber hinaus bietet auch das verbesserte Oppo R7 Plus Dual-SIM-Support für den parallelen Betrieb zweier NanoSIM-Karten. Der Hybrid-Slot kann alternativ auch eine SIM- und eine MicroSD-Karte aufnehmen, die zur Erweiterung der Speicherkapazität um maximal 128 GByte dient.

Als Betriebssystem kommt wieder das auf Android 5.1 Lollipop basierende ColorOS in der Version 2.1 zum Einsatz, das Oppo hinsichtlich kürzerer Boot- und App-Ladezeiten optimiert hat. Das R7 Plus ist mit 7,75 Millimetern genauso dünn, wiegt aber geringere 192 Gramm.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oppo stellt High-End-Version des R7 Plus vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *