Facebook Messenger erhält Uber-Integration

Der Facebook-Messenger bietet in den USA ab sofort die Möglichkeit, Uber-Fahrten direkt über die App des Sozialen Netzwerkes zu buchen. Es stehen sämtliche Informationen der Uber-App zur Verfügung. Die Einführung in weiteren Ländern soll bald folgen.

Der Facebook Messenger wurde um eine neue Transport-Funktion erweitert. Das Soziale Netzwerk hat den Mitfahrdienst Uber in seine App integriert, wie es in einem Blogbeitrag mitteilt. In ausgewählten Regionen der USA können Nutzer ab sofort Uber-Fahrten direkt über den Facebook Messenger buchen, ohne diesen verlassen zu müssen. Aktuell wird der Dienst noch getestet. Weitere Länder sollen in Zukunft folgen. Zudem will Facebook auch andere Anbieter einbinden und dem Anwender eine Auswahlmöglichkeit unter den in der Nähe befindlichen Fahrzeugen bieten.

(Bild: Facebook)

Der Facebook Messenger erhält Uber-Integration (Bild: Facebook)

Durch das neue Feature sollen zum Beispiel Freunde, die sich verabredet haben, schneller und bequemer eine Transportmöglichkeit zu dem vereinbarten Treffpunkt finden. Sie müssen die Unterhaltung nicht verlassen und können direkt unter den neuen Mitfahroptionen nach einem Uber-Fahrer suchen. Dazu hält der Facebook Messenger sämtliche Informationen bereit, die auch die offizielle App des Mitfahrdienstes bietet. Darunter zum Beispiel den aktuellen Standort des Fahrers auf der Karte sowie Preis und Bezahlmöglichkeiten für die Fahrt.

Zum US-Start der Uber-Integration ist die erste über den Facebook Messenger gebuchte Fahrt eines Anwenders kostenlos – bis zu einer Höhe von 20 Dollar. Facebook testet Uber noch nicht in allen US-Städten mit Uber-Präsenz, will es aber bald auf die übrigen Regionen der USA ausweiten und auch in anderen Ländern einführen.

Facebook kann durch die Integration seine Nutzer länger in seiner App halten. Zusätzlich gewinnt es Informationen. Nimmt es irgendwann auch Konkurrenten von Uber auf, beispielsweise Lyft, wird es auch einen Preisvergleich ermöglichen.

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2015 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Für Uber ist der Facebook Messenger ein ergänzender Vertriebsweg. Das Smartphone-Programm hat in den Staaten Youtube im Ranking der beliebtesten Apps überholt. Facebook selbst meldete im Juli 700 Millionen Messenger-Nutzer. In den USA ist Ubers Mitfahr-Angebot auch schon in Google Maps eingebunden – damit die sechstbeliebteste App.

In Deutschland und Frankreich beispielsweise wird UberPop nicht mehr angeboten. Ganz unumstritten ist Ubers Vermittlung billiger Privatfahrten als Alternative zum Taxi aber auch in den USA nicht. Der Stadtrat von Seattle hatte letzte Woche schon entschieden, die Bildung einer Gewerkschaft von Lyft- und Uber-Fahrern zu ermöglichen. Er vermutet Scheinselbständigkeit.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden?Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook Messenger erhält Uber-Integration

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *