Microsoft Selfie: Neue iOS-App für verbesserte Selbstportraits erschienen

Die App Microsoft Selfie nutzt künstliche Intelligenz, um Selbstporträts zu optimieren. Die App für Apple iOS soll Hauttöne, Belichtung und Farben unter Berücksichtigung von Variablen wie Alter oder Geschlecht der Personen verbessern.

Microsoft hat die neue iOS-App Microsoft Selfie verfügbar gemacht. Sie ist von der Lumia-Selfie-App inspiriert und verfügt über Funktionen für verbesserte Farbbalance, Hauttöne und Belichtung in Selbstportraits. Dadurch sollen Personen auf Selfies noch besser aussehen.

Microsoft Selfie für iOS (Screenshot: ZDNet bei iTunes)

Microsoft Selfie für iOS (Screenshot: ZDNet bei iTunes)

Microsofts Selfie-App führt dank künstlicher Intelligenz automatisch Korrekturen an den Bildern durch. In die „intelligenten Verbesserungen“ fließen laut Microsoft Variablen wie „Alter, Geschlecht, Hautton oder Lichtverhältnisse ein.

14 Filter stehen insgesamt zur Verfügung, die das Rauschen vermindern und Fehler ausbessern sollen, aber auch einen spezifischen Grundton anschlagen. Welcher das jeweils ist, vermitteln schon die Namen wie „Natural“, „Tender“ („zart“) und „Cool“, aber auch „1965“ und „BlueDawn“, also „blaue Dämmerung“.

Die Intensität, mit der der Filter angewendet wird, lässt sich über einen Regler anpassen. Original und gefilterte Version kann man zudem durch einen virtuellen Button vergleichen: Hält man ihn gedrückt, erscheint das Original, lässt man aber los, die veränderte Version.

Auch wenn der Name der App Selfie lautet, kann man damit beliebige vorhandene Fotos bearbeiten. Zudem macht sie auf Wunsch durchaus auch Aufnahmen mit der hochauflösenden rückseitigen Kamera eines iPhone. Und wer möchte, kann sie automatisch Geotags festhalten lassen.

Die App unterstützt nur die Sprachen Englisch und Chinesisch. Dennoch lässt sie sich auch von deutschen Nutzern aus dem App Store herunterladen. Sie erfordert iOS 8.0 oder neuer.

Anders als die im Oktober für iOS publizierte Foto-Sharing-App Twist scheint Selfie kein experimentelle Microsoft-Garage-Projekt, sondern ein ernsthaftes Angebot: Es wird über das iTunes Konto Microsoft Corporation angeboten, von dem Word und Excel, OneNote und OneDrive stammen, aber auch das Spiel Age of Empires: Castle Siege.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Selfie: Neue iOS-App für verbesserte Selbstportraits erschienen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *