Huawei Mate 8 ab Ende Januar in Deutschland erhältlich

Das Huawei Mate 8 wird in der Ausführung mit 32 GByte Speicher und 3 GByte RAM für 599 Euro erscheinen. Als Farben stehen Grau und Silber zur Auswahl.

Das Huawei Mate 8 wird ab Ende Januar auch in Deutschland erhältlich sein. Das bereits Ende November offiziell in Shanghai vorgestellte Android-Phablet erscheint hierzulande in den Farben Space Gray und Moonlight Silver zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro. Das hat Huawei auf der CES 2016 in Las Vegas bekannt gegeben.

6-Zoll-Smartphone Mate 8 (Bild: Huawei)

Das 6-Zoll-Smartphone Huawei Mate 8 erscheint erst einmal nur in Silber und Grau (Bild: Huawei)

Zu diesem Preis erhalten Käufer die Version mit 32 GByte internem Speicher und 3 GByte RAM.  Die zwei weiteren im November angekündigten Varianten mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher beziehungsweise 4 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte internem Speicher sind hierzulande nicht verfügbar. Ob diese später in Deutschland in den Handel kommen, bleibt abzuwarten. Huawei hat dazu keine Angaben gemacht. Auch die neueren Farben Mokkabraun und Gold sind vorerst noch nicht in Deutschland verfügbar.

An den bereits veröffentlichten technischen Daten des Mate 8 ändert sich nichts. Das Full-HD-Display mit 1080 mal 1920 Pixel Bildpunkten weist eine Pixeldichte von 368 ppi auf. Im Inneren des Smartphones mit Aluminiumgehäuse werkelt eine CPU der Huawei-Tochter HiSilicon. Dabei handelt es sich um das Achtkernmodell Kirin 950 mit einer Taktrate von bis zu 2,3 GHz. Als GPU ist eine Mali T880 an Bord. Huaweis Koprozessor i5 ist für Spracherkennung, Navigation sowie verschiedene Funktionen mit geringem Energiebedarf zuständig.

Die nicht austauschbare Batterie verfügt über eine Kapazität von 4000 mAh. Anders als beim Nexus 6P verzichtete Huawei hier auf einen USB-Anschluss mit dem verdrehsicheren Standard Typ C.

(Foto: CNET.de)

In Deutschland erscheint die günstigere Version für 599 Euro (Foto: CNET.de)

Das Mate 8 kommt, wie Googles Nexus 6P, das ebenfalls von Huawei produziert wird, mit einem mittig in der Rückseite platzierten Fingerabdruckleser. Bei der Kamera übertrifft das Mate 8 das Nexus 6P mit einem rückseitigen 16-Megapixel-Modul und einer frontseitigen 8-Megapixel-Kamera für Selfies.

Nachfolgend das ausführliche Hands-On unserer Schwesterseite Übergizmo.de, die das Huawei Mate 8 auf der CES ausprobieren konnten:

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei Mate 8 ab Ende Januar in Deutschland erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *