CES: Samsung Gear S2 Classic wird zu iOS kompatibel

Die Samsung Gear S2 Classic wird außerdem in zwei neuen Farben erscheinen. Funktional gibt es im Vergleich zur normalen S2 Classic allerdings nur eine Neuerung: iOS-Kompatibilität. Damit werden die Smartwatches mit Betriebssystem Tizen auch iPhones verstehen können.

Das südkoreanische Unternehmen Samsung zeigt auf der CES in Las Vegas neue Versionen seiner Smartwatch Gear S2 Classic. Neben einer Uhr mit Platinbeschichtung wird dort auch eine Smartwatch mit 18 Karat Rotgold zur Schau gestellt. Letzteres Modell besteht im Übrigen nicht aus massivem Gold, sondern ist lediglich vergoldet.

(Bild: Übergizmo)

(Bild: Übergizmo)

Die Uhren sind technisch identisch mit der normalen S2 Classic. Dafür gibt es aber passend zur neuen Optik neue Zifferblätter, die es für die sterbensgewöhnlichen S2-Modelle nicht geben wird. Außerdem wird ein hübscheres Lederarmband verwendet, dessen Nähte besser verarbeitet worden sind, meint Samsung.

Die Uhr mit rundem AMOLED-Display und Zweikernprozessor verfügt über NFC, WLAN und Bluetooth. Der Zweikernprozessor ist mit 1 GHz getaktet. Ihm stehen 512 MByte Arbeitsspeicher zur Verfügung sowie 4 GByte Flashspeicher für Apps und Daten. Der Akku der Uhr soll einen Betrieb von bis zu 3 Tagen ermöglichen. Er wird per Induktion geladen.

(Bild: Übergizmo)

(Bild: Übergizmo)

Auf den Uhren läuft übrigens nicht Android Wear sondern das Betriebssystem Tizen. Künftig sollen die Uhren auch mit iOS zusammenarbeiten. Bisher ist das nur mit Android-Geräten möglich. Einen genaueren Termin nannte Samsung aber noch nicht.

Die Uhren S2 Classic Rotgold und Platin sollen in den USA ab Februar 2016 erhältlich sein. Was sie kosten werden, ist noch nicht bekannt.

(Bild: Übergizmo)

(Bild: Übergizmo)

[Mit Material von Andreas Donath, Übergizmo.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu CES: Samsung Gear S2 Classic wird zu iOS kompatibel

  • Am 6. Januar 2016 um 16:30 von Peter

    So langsam fängt es an, unglaubwürdig zu werden, dass die Uhr irgendwann noch mit iOS zusammen arbeiten kann. Ich wäre sofort bereit, eine zu kaufen, sobald eine Konnektivität besteht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *