HTC One M10 soll erst im März vorgestellt werden

Das HTC One M10 soll mit einem neuen Design, Qualcomms Snapdragon-820-CPU, einer 23-Megapixel-Kamera, einem Fingerabdruckscanner, einem 3000-mAh-Akku und einem wasserdichten Gehäuse kommen. Auf den Markt kommen soll es im April.

Das HTC One M10 wird Berichten aus China zufolge nicht wie im letzten Jahr auf dem MWC vorgestellt, der 2016 vom 22. bis 25. Februar in Barcelona stattfindet. HTC soll wie in den Jahren zuvor eine separate Veranstaltung planen. Angeblich verschiebt der taiwanische Smartphone-Hersteller die Präsentation aufgrund von einer sich schwieriger gestaltenden Entwicklung des Gerätes, wie Phonearena unter Berufung auf einen Artikel der chinesischen Webseite ITHome schreibt.

(Foto: CNET.com)

Das Design des HTC One M10 soll von dem des One A9 inspiriert sein (Foto: CNET.com)

Im Gegensatz zu früheren Gerüchten bezeichnet HTC den Nachfolger des One M9 wohl nur intern mit dem Codenamen O2. Auf den Markt kommen soll das Gerät der bisherigen Namensgebung entsprechend unter der Bezeichnung HTC One M10. Allerdings soll es 2016 später vorgestellt werden, als im letzten Jahr.

Für das kommende Gerät soll der Hersteller ein neues Design entwickelt haben, dessen Umsetzung sich offenbar langwieriger gestaltet als erwartet. Hochrangige HTC-Manager sollen den Quellen aus China zufolge mehrere vom Hardware-Design-Team vorgeschlagene Prototypen abgelehnt und zurückgeschickt haben. Daher soll HTC einen späteren Zeitpunkt für die Präsentation des Gerätes vorsehen.

Bislang sind auch nur wenige Informationen zu dem Android-Smartphone der HTC Corporation durchgesickert, während zu Geräten von Samsung oder LG, die voraussichtlich auf dem Mobile World Congress angekündigt werden, schon wesentlich detaillierte Daten vorliegen. Dennoch bleibt abzuwarten, ob HTC seinen ursprünglichen anvisierten Zeitplan nicht einhalten und das Gerät schon Ende Februar vorstellen wird.

Offiziell bekannt hat sich HTC bereits zu dem neuen Design. Es wird von dem Aussehen des Ende Oktober 2015 vorgestellten One A9 inspiriert sein, das Ähnlichkeiten mit dem iPhone 6 beziehungsweise 6S aufweist. Inwieweit HTC dessen Design auf das neue M10 übertragen wird, ist aber noch offen.

Zur Hardware-Ausstattung ist bisher aus inoffiziellen Quellen bekannt, dass das neue Smartphone von Qualcomms neuer High-End-CPU Snapdragon 820 angetrieben wird. Der Prozessor kommt mit vier Rechenkernen auf Basis von Qualcomms „Kryo“-Architektur. Zwei Hochleistungskerne takten mit bis zu 2,2 GHz. Zudem sind zwei niedriger getaktete Kerne mit bis zu 1,6 GHz integriert. Für die Grafik sorgt eine Adreno-530-GPU. Ersten Benchmark-Tests zufolge konnte keine übermäßige Hitzeentwicklung wie beim Vorgänger festgestellt werden.

Des Weiteren soll der Hersteller die Kamera aktualisieren. Es soll dem M10 eine höhere 23-Megapixel-Auflösung spendieren. Außerdem sind angeblich ein Fingerabdruckscanner und ein 3000-mAh-Akku an Bord. Dem Vernehmen nach wird das HTC One M10 das erste wasserdichte Metall-Flaggschiff des Herstellers und nach der IP68-Zertifizierung  gegen Umwelteinflüsse geschützt sein. Als Betriebssystem soll womöglich schon Android 6.1 samt Sense 8.0 zum Einsatz kommen. Auf den Markt kommen soll das Gerät schließlich im April.

Ab dem 21. Februar werden die ersten Pressekonferenzen im Rahmen des MWC abgehalten. Ob auch HTC ein Event veranstaltet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Unter anderem stellt voraussichtlich Samsung das Galaxy S7 vor, dessen vermeintliche Specs kürzlich im AnTuTu-Bench enthüllt wurden. Des Weiteren wird LG das G5 ankündigen. Es soll einen einzigartigen modularen Mechanismus bieten, der es erlaubt, den Akku trotz Metallgehäuse auszuwechseln.

[Mit Material von Übergizmo.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu HTC One M10 soll erst im März vorgestellt werden

  • Am 21. Januar 2016 um 20:25 von Faris Hourani

    Bitte folgende Fragen beanworten:1 Kartenslot ja oder nein.2 Akuu Wechselbar oder fest?.3 Frontkamera MP wl viel? .

  • Am 16. Februar 2016 um 09:52 von Kim

    Wie ist es dann mit dem Sound? Der Sound vom M8 war ja der Hammer!
    Wenn jetzt die Boxen wieder hinten sind, ist das ein Nachteil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *