Apple iPhone 5se: 4-Zoll-Modell soll Ende März vorgestellt werden

Beim iPhone 5se soll es sich laut 9to5Mac um eine verbesserte Version des iPhone 5S handeln. Es soll aktuelle Komponenten, Software und Hardware-Features von iPhone 6 und iPhone 6S übernehmen. Das äußere Design soll sich abgesehen von neuen Farben kaum ändern.

Wie der für seine verlässlichen Insider-Kenntnisse bekannte Mark Gurman bei 9to5Mac berichtet, soll in diesem Frühjahr ein schon länger erwartetes neues 4-Zoll-iPhone kommen. Er nennt dazu bisher unbekannte Details und beruft sich auf Informanten, die das von Apple noch nicht angekündigte Smartphone bereits benutzt haben. Wie das aktuelle 6S soll das iPhone 5se in den Farben Silber, Spacegrau, Gold sowie Roségold erhältlich sein. Laut 9to5Mac ist seine Produktion bereits angelaufen und die Vorstellung im März vorgesehen, bevor es Ende März oder Anfang April auf den Markt kommt.

Das iPhone 5S soll bald einen Nachfolger erhalten (Bild: Josh Lowensohn / CNET)

Das iPhone 5S soll bald einen Nachfolger erhalten (Bild: Josh Lowensohn / CNET)

Das neue Modell soll Gurman zufolge nicht iPhone 6C heißen, wie wiederholt berichtet wurde. Apple wolle zwar Kunden zufriedenstellen, die sich ein aktuelles iPhone mit einer geringeren Displaydiagonale als 4,7 oder 5,5 Zoll wünschen, aber nicht mit einer kleineren Version des iPhone 6S. Stattdessen sei ein Upgrade des iPhone 5S mit zeitgemäßer Hardware vorgesehen. Auch soll es keine Vorgriffe auf das iPhone 7 geben, wie Gerüchte besagten – sondern das Design des 5S weitgehend beibehalten und nicht auf den Standard-Kopfhöreranschluss verzichtet werden.

Den Informanten nach wurde das Gerät unter dem internen Codenamen „N69“ entwickelt, kommt aber wahrscheinlich als iPhone 5se in den Verkauf. Das iPhone 5S werde voraussichtlich eingestellt und stattdessen das 5se in derselben Preislage angeboten – also ab rund 500 Euro . Der iPhone-Hersteller hoffe, damit Nutzer zu einem Umstieg bewegen zu können, die derzeit noch an einem iPhone 5 oder einem noch älteren Gerät festhalten.

Dem Zusatz „se“ wiesen Apple-Mitarbeiter laut Gurman zwei verschiedene Bedeutungen zu. Zum einen sei er als „Special Edition“ eines iPhones mit herkömmlichem 4-Zoll-Display zu verstehen, zum anderen stehe „Enhanced“ für eine verbesserte Version des iPhone 5S. Obwohl äußerlich nur wenig verändert, soll das Smartphone eine Reihe von Komponenten, Software und Hardware-Features folgender iPhone-Generationen übernehmen.

Angetrieben wird es demnach vom A8-Chip und vom Koprozessor M8 aus dem iPhone 6. Aus dem iPhone 6S kommen Bluetooth 4.2, VoLTE und das für 802.11ac ausgelegte WLAN-Modul. Das Display aber kennt kein 3D Touch, vielmehr bleibt es identisch zum Modell des Jahres 2013. Mit an Bord ist das von der Health App genutzte Barometer zur Höhenbestimmung.

Mit gerundeten Kanten lehnt sich das Design ein wenig an iPhone 6 und 6S an. Die rückwärtige 8-Megapixel-Kamera und die 1,2-Megapixel-Frontkamera entsprechen den Kameramodulen des iPhone 6. Mit einem NFC-Chip eignet sich das kommende Gerät auch für Apple Pay. Übernommen wurde außerdem Apples neues Fotoformat Live Photos.

[Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPhone 5se: 4-Zoll-Modell soll Ende März vorgestellt werden

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *