Allview stellt dünnes Android-Smartphone X3 Soul für 299 Euro vor

Für das Allview X3 Soul können Interessenten noch einen Kaufgutschein im Wert von 90 Euro gewinnen. Das Android-Smartphone verfügt über ein 5,5-Zoll-Display, 3 GB RAM, 32 GB Speicher, eine 13-MP-PDAF-Kamera und Android 5.1.1.

Allview hat das erste Android-Modell seiner 3. Smartphone-Generation vorgestellt. Das neue Allview X3 Soul kostet 299 Euro und kommt mit einem Metallgehäuse, einer Achterkern-CPU und Android 5.1.1 als OS. Das Smartphone wird voraussichtlich ab dem 23. Februar erhältlich sein. Vorbestellen lässt es sich bereits über die Webseite des Herstellers. Auf der Facebook-Fanpage von Allview hat zudem jeder Interessent die Möglichkeit, einen 90 Euro Gutschein für den Kauf eines X3 Soul gewinnen.

(Bild: Allview)

Das Allview X3 Soul kostet 299 Euro (Bild: Allview)

Das Allview X3 Soul kommt mit einem 5,5 Zoll großen AMOLED-Display von Samsung mit einer HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Geschützt wird Screen von Gorilla Glas 3. Für Power sorgt ein bislang noch nicht näher spezifizierter 64-Bit-Prozessor mit acht echten Cortex-A53-Kernen mit bis zu 1,3 GHz Takt und Mali-T720-GPU. Bei dem Chip dürfte es sich um das Modell MT6735 von MediaTek handeln. Der CPU stehen 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher zur Seite, was für diesen Preis eine gute Ausstattung ist. Ein microSD-Kartenslot zur Erweiterung der Kapazität um bis 128 GByte ist ebenfalls mit an Bord.

Der Akku hat eine Kapazität von 3150 mAh und unterstützt Fast-Charging. Die Standby-Zeit gibt Allview mit 210 Stunden, die Sprechzeit mit bis zu 900 Minuten an. Geladen wird der Akku über einen USB-Typ-C-Anschluss.

(Bild: Allview)

Geladen wird das X3 Soul via USB Typ C (Bild: Allview)

Für Fotos und Videos ist eine rückseite 13-Megapixel-Kamera mit Samsung-Sensor (S5K3M2) an Bord. Sie verfügt laut Allview über einen schnellen Phasenautofokus und fokussiert in 0,1 Sekunden. Zudem bietet die Kamera eine Reihe an Features wie einen Profi-Modus, manuelle Belichtung, Filter, HDR, Panorama-Aufnahmen, Nacht-Modus und Super Zoom. Mit dem Modus Super Fotos können Aufnahmen mit bis zu 65 Megapixel erstellt werden. Auf der Vorderseite ist noch eine 5-Megapixel-Front-Kamera verbaut. Videos können in Full-HD (30 fps) aufgenommen und abgespielt werden.

Zur Kommunikation stehen LTE Cat 4 mit Downloadraten von bis zu 150 MBit/s, UMTS samt HSPA mit bis zu 21,1 MBit/s, WiFi 802.11 b/g/n (5 GHz), WiFi Direct, Bluetooth 4.0, USB Typ C und AGPS zur Verfügung. Als Betriebssystem ist noch nicht das neueste Android 6.0 Marshmallow, sondern noch das ältere Android 5.1.1 Lollipop aufgespielt.

Das Allview X3 Soul hat ein Unibody-Gehäuse, das zu 89 Prozent aus Metall besteht. Es misst 151,9 mal 74,6, Millimeter womit es in der Höhe und Breite fast identisch zu einem OnePlus 2 ist. Mit 6,9 Millimeter ist es aber deutlich dünner und unterbietet auch ein iPhone 6S Plus. Als Farben stehen Gold und Schwarz zur Auswahl.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Allview stellt dünnes Android-Smartphone X3 Soul für 299 Euro vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *