Lese-Tipp

In den letzten 35 Jahren hat sich viel getan. Wer sich heute Informationen beschaffen möchte, der geht - wie sollte es auch anders sein - ins Internet. Dem war freilich nicht immer so. Als das Internet tatsächlich noch Neuland war, zog man hierfür Computer-Magazine zu Rate. Und deren Cover hatten es wirklich in sich!

weiterlesen

Sony bringt 5-Zoll-Android-Smartphone Xperia M5 für Selfies für 399 Euro

Der Nachfolger des Xperia M4 Aqua kommt mit 5-Zoll-Full-HD-IPS-Display, 21,5-Megapixel-Hauptkamera sowie einer 13-Megapixel-Frontkamera mit Selfie-Features, MediaTek-Helio-X10-Octa-Core-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte Speicher und Android 5.0 Lollipop. Das Xperia M5 ist ab Mitte Februar für 399 Euro erhältlich.

Sony hat sein Smartphone-Sortiment mit dem Xperia M5 um ein weiteres Modell im mittleren Preissegment erweitert. Nach der ersten Präsentation im August 2015 wurde der Xperia M4-Nachfolger jetzt auch hierzulande offiziell vorgestellt. Das wasserdichte Smartphone kommt mit einer 21,5-Megapixel-Hauptkamera sowie einer 13-Megapixel-Frontkamera, die mit starkem Weitwinkel und zahlreichen Spezialeffekten speziell Selfie-Fotografen ansprechen soll. Das Smartphone wird ab Mitte Februar zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 399 Euro in den Farben Schwarz, Weiß und Gold erhältlich sein.

Sony Xperia M5 (Bild: Sony)

Sony Xperia M5 (Bild: Sony)

Das Xperia M5 ist mit einem blickwinkelstarken 5-Zoll-Full-HD-IPS-Display mit Mobile Bravia Engine 2 ausgestattet, das eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel bietet. Das Xperia M4 Aqua lieferte auf gleicher Fläche dagegen nur eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Deutlich aufgerüstet hat Sony auch bei den Kameras. Kamen beim Xperia M4 noch eine 13-Megapixel-Hauptkamera mit Exmor RS-Sensor und 4-fach-Digitalzoom sowie eine 5,1-Megapixel-Front-Kamera zum Einsatz, ist es jetzt eine 21,5-Megapixel-Hauptkamera mit 5-fach-Clear-Image-Zoom. Der Hybrid-Autofokus der Hauptkamera des Xperia M5 schafft es laut Hersteller, ein Motiv in nur 0,25 Sekunden scharf zu stellen. Die neue Hybrid-Autofokus-Technologie vereint Phasen- und Kontrastmessung. Das Xperia M5 kann zudem Videos in 4K aufzeichnen.

Bei der 13-Megapixel-Frontkamera stehen für Selfies zahlreiche Kamera-Effekte wie „Bild mit Gesicht“, „AR-Maske“ und „Porträtstil“ zur Verfügung. Die Frontkamera verfügt außerdem über einen integrierten Autofokus und ermöglicht Full-HD-Videoaufnahmen.

Angetrieben wird das Xperia M5 von einem 64-Bit-MediaTek-Helio-X10-Octa-Core-Prozessor mit 2 GHz Takt, dem 3 GByte RAM zur Seite stehen und einer Adreno 405-GPU. Der interne 16 GByte große Speicher, von dem rund 10 GByte frei verfügbar sind, lässt sich mittels SD-Karten um bis zu 200 GB erweitern. Beim Aqua M4 setzte Sony auf einen 64-bit-Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon MSM8939+ mit 1,5 GHz/1 GHz sowie eine Adreno 405, 2 GByte RAM und 8 GByte internen Speicher. Für die Stromversorgung ist jetzt statt einem 2400-mAh-Akku ein 2600-mAh-Akku an Bord, dessen Laufzeit mit einer Ladung bei durchschnittlicher Nutzung mit zwei Tagen angegeben wird. Die Datenkommunikation kann per LTE Cat. 4, WLAN 802 b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC, DLNA, Miracast und GPS erfolgen. Als Betriebssystem kommt Google Android 5.0 Lollipop zum Einsatz.

Genau wie die Flaggschiff-Geräte der Xperia Z5 Serie von Sony ist auch das Xperia M5 gegen Spritzwasser und das Eindringen von Staub geschützt und muss deshalb beispielsweise bei Regenwetter nicht gleich in der Tasche bleiben. Auch ein USB-Anschluss ohne Abdeckung soll dabei für zusätzlichen Komfort und leichtes Aufladen sorgen. Alle weiteren vorhandenen Abdeckungen müssen jedoch fest verschlossen sein. Das Gerät darf nicht vollständig in Wasser eingetaucht werden und nicht mit Meerwasser, Salzwasser, gechlortem Wasser oder Getränken und ähnlichen Flüssigkeiten in Kontakt gebracht werden. Bei missbräuchlicher oder unsachgemäßer Verwendung erlischt laut Hersteller die Garantie. Das Gerät ist gemäß den IP-Schutzarten IP65/68 geschützt.

Das Xperia M5 ist nach dem OmniBalance-Konzept von Sony gestaltet. Vorder- und Rückseite sind aus Glas gefertigt, Ecken aus Edelstahl sollen das Gerät schützen. Mit Abmessungen von 14,5 mal 7,2 mal 0,76 Zentimeter und einem Gewicht von 143 Gramm ist das Xperia M5 geringfügig kleiner als das M4 Aqua (14,6 mal 7,3 mal 0,73 Zentimeter) und minimal dicker. Beim Gewicht hat es von 136 auf 143 Gramm leicht zugelegt.

„Wir freuen uns, ein neues Produkt präsentieren zu können, das unsere Kompetenz im Bereich Kameratechnologie ins Rampenlicht stellt“, so Jan Wulff, Head of Marketing Activation, Sony Mobile Communications Deutschland. „Da wir wissen, dass die Kamerafunktionen den Smartphone-Benutzern sehr wichtig sind, haben wir das Xperia M5 mit gleich zwei brillanten Kameras ausgestattet, ohne dafür Abstriche bei Design und Leistung zu machen.“

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Sony bringt 5-Zoll-Android-Smartphone Xperia M5 für Selfies für 399 Euro

  • Am 2. Februar 2016 um 16:53 von Alex

    Interessant wäre noch eine Aussage zu einen Android6-Update …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *