MWC: Xiaomi Mi 5 offiziell vorgestellt

Das Xiaomi Mi 5 kommt mit 5,15-Zoll-Full-HD-Display, einer 16- und einer 4-Megapixel-Kamera, einer Snapdragon 820-CPU, bis zu 4 GByte RAM und maximal 128 GByte Storage. Es soll ab März auf den Markt kommen und je nach Ausstattung umgerechnet zwischen 278 und 375 Euro kosten.

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat heute in Barcelona auf dem Mobile World Congress sein neues Flaggschiff Mi 5 in der Standard- und in der Pro-Version vorgestellt und sich damit erstmals in Europa präsentiert. Das Android-Smartphone kommt mit einem 5,15-Zoll-Display, einer 16- und einer 4-Megapixelkamera, einem Snapdragon 820-SoC, 3 respektive 4 GByte RAM, bis zu 128 GByte internem Flash-Speicher und einem Fingerabdruckscanner. Es wird in den Farben Schwarz, Weiß und Gold erhältlich sein und mit unterschiedlichen Rückseiten angeboten.

Während das „normale“ Mi 5 mit Glas-Rückseite kommt und über 3 GByte RAM und 32 beziehungsweise 64 GByte Speicher verfügt, ist das Mi 5 Pro mit einer Keramik-Rückseite, 4 GByte RAM und 128 GByte Storage ausgestattet. Die Preise liegen für das Mi 5 bei 1999 und 2299 Renminbi und für das Mi 5 Pro bei 2699 Renminbi, was umgerechnet etwa 278, 320 und 375 Euro entspricht. Die Geräte sind ab 1. März in China verfügbar, kurz danach auch in Indien und den anderen Märkten, in denen Xiaomi bis dato vertreten ist. Details zu einem geplanten globalen Marktstart gibt es noch nicht.

Xiaomi Mi 5 (Bild: CBS Interactive)

Xiaomi Mi 5 (Bild: CBS Interactive)

Interessant ist zweifelsohne das Design des Mi5. Die Rückseite präsentiert sich mit einer Glaskeramik- beziehungsweise Glas-Oberfläche, die zu den Längsseiten hin dünner wird. Das plane 5,15-Zoll-Full-HD-Display auf der Frontseite bietet eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Laut Hersteller soll das „Sunlight Display“ durch die automatische Anpassung auch bei Sonnenlicht gut ablesbar sein. Auf der Rückseite kommt eine 16-Megapixel-Kamera mit Bildstabilisator zum Einsatz mit der sich 4K-Videos drehen lassen, der Sony-IMX298-Sensor ist dabei durch Saphirglas geschützt. Auf der Vorderseite ist eine 4-Megapixel-Kamera mit 2 Mikrometer großen Pixeln verbaut, die auch bei schlechten Bildverhältnissen für die eine gute Aufnahmequalität bei Selfies sorgen soll.

Angetrieben wird das Dual-SIM-Smartphone Mi5 von einem 64-Bit-Quad-Core-SoC Snapdragon 820 mit 1,8 (32 GByte-Version) beziehungsweise 2,15 GHz Takt (64- und 128-GByte-Variante), dem 3 respektive 4 GByte RAM zur Seite stehen. Für die Grafikbearbeitung ist eine Adreno 530 GPU an Bord. Wahlweise sind, wie bereits erwähnt, 32, 64 oder 128 GByte interner Speicher verbaut. Ob eine Erweiterung mittels MicroSD-Karten möglich ist, wurde nicht bekannt gegeben.

Xiaomi Mi 5 (Bild: CBS Interactive)

Xiaomi Mi 5 (Bild: CBS Interactive)

Die Datenkommunikation kann unter anderem über LTE Cat.12 mit maximal 600 Mbit/s, WLAN ac, Bluetooth, GPS und NFC erfolgen. Desweiteren ist ein USB Typ-C-Anschluss integriert und auch ein Fingerabdruckscanner ist vorhanden. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz, dem Xiaomi die eigene Oberfläche MIUI 7 übergestülpt hat.

Für die Stromversorgung ist ein 3000-mAh-Akku mit Quick Charge 3.0-Funktion an Bord. Laut Hersteller steht nach einer Ladezeit von 5 Minuten wieder genügend Strom zur Verfügung, um 2,5 Stunden telefonieren zu können. Die Glasversion des 144,55 mal 69,20 mal 7,25 Millimeter großen Smartphones wiegt gerade einmal 129 Gramm.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Xiaomi Mi 5 offiziell vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *