Alcatel Plus 10: 2-in-1-Tablet mit 10,1-Zoll-Display kommt im Juni für 350 Euro

Das Alcatel 10 Plus lässt sich wie Microsofts Surface-Modelle mit seiner Anstecktastatur sowohl als Tablet als auch als Notebook verwenden. Es kommt mit HD-Anzeige, Quad-Core-Atom-CPU, 2 GByte RAM, 32 GByte erweiterbarem Speicher und LTE.

Das „Plus 10“, das Alcatel auf dem Mobile World Congress (MWC) neben neuen Smartphones vorgestellt hat, kommt mit Anstecktastatur und lässt sich wie Microsofts Surface-Modelle oder die ebenfalls in Barcelona enthüllten 2-in-1-Geräte Lenovo Ideapad Miix 310 oder Huawei MateBook sowohl als Tablet als auch als Notebook nutzen. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz. Das Alcatel Plus 10 wird in Europa ab Juni in Metallic-Silber für rund 350 Euro erhältlich sein. Es präsentiert sich damit als günstige Alternative zu den Surface-Modellen dar, die erst ab 600 Euro zu haben sind. Für den Aufpreis bieten die Microsoft-Geräte aber auch deutlich mehr Leistung.

Das Alcatel Plus 10 lässt sich als Tablet oder Notebook nutzen (Bild: Alcatel).

Das Alcatel Plus 10 lässt sich als Tablet oder Notebook nutzen (Bild: Alcatel).

Das Alcatel Plus 10 kommt mit einem kapazitiven IPS-HD-Touchscreen, der 1280 mal 800 Bildpunkte auflöst und bis zu zehn Eingaben gleichzeitig verarbeiten kann. Fotos und Videos können mit einer rückseitigen 5-Megapixel-Kamera aufgenommen werden. Für Videotelefonie und Selbstporträts steht eine 2-Megapixel-Frontkamera bereit. Die Audioausgabe erfolgt über zwei Frontlautsprecher.

Im Inneren werkelt Intels im 14-Nanometer-Verfahren gefertigter Quad-Core-Prozessor Atom x5-Z8350 mit 1,44 GHz Basis- und bis zu 1,92 GHz Burst-Takt, dem 2 GByt RAM zur Seite stehen. Die integrierte Intel-HD-Grafikeinheit arbeitet mit maximal 500 MHz. Betriebssystem, Anwendungen und Daten finden auf 32 GByte Flashspeicher Platz. Mittels MicroSD-Karte lässt er sich um bis zu 64 GByte erweitern.

Der Standmodus eignet sich für Präsentationen oder zum Ansehen von Filmen (Bild: Alcatel).

Der Standmodus eignet sich für Präsentationen oder zum Ansehen von Filmen (Bild: Alcatel).

Tablet- und Tastatureinheit verfügen jeweils über einen eigenen Akku. Der des Tablets hat eine Kapazität von 5830 mAh und der der Tastatur von 2580 mAh. Kombiniert liefern sie also 8410 mAh, was laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu acht Stunden reicht. Das Laden ist über je eine Micro-USB-Buchse an beiden Einheiten möglich.

Die Datenkommunikation kann per WLAN nach IEEE 802.11b/g/n und über Bluetooth 4.0 erfolgen. Die Tastatureinheit hat zusätzlich ein LTE-Modul (Cat.4) an Bord, so dass sich damit auch eine bis zu 150 MBit/s schnelle Verbindung zum mobilen Internet herstellen lässt. Zugleich kann die Tastatur als WLAN-Hotspot für bis zu 15 Nutzer eingesetzt werden. Ein USB-Port erlaubt den Anschluss einer Maus oder externer Speichermedien. Dank Micro-HDMI-Ausgang kann auch ein externer Monitor angesteuert werden.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alcatel Plus 10: 2-in-1-Tablet mit 10,1-Zoll-Display kommt im Juni für 350 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *