Huawei P9 wird voraussichtlich am 9. März in Berlin vorgestellt

Das Huawei P9 kommt voraussichtlich mit zwei rückseitigen 12-Megapixel-Kameras, einem Fingerabdruckscanner, einem starken 3900-mAh-Akku, einem USB-Typ-C-Port und einem Metallgehäuse.

Das Huawei P9 wird voraussichtlich am 9. März in Berlin vorgestellt. Das lässt eine Ankündigung einer Veranstaltung des chinesischen Smartphone-Herstellers über das Soziale Netzwerk Weibo vermuten, wie die chinesische Webseite ifanr berichtet. Die veröffentlichte Einladung enthält zwar noch keinen konkreten Hinweis auf das neue Smartphone-Flaggschiff, da Huawei den P8-Nachfolger nicht auf dem MWC in Barcelona vorgestellt hat, gilt eine Präsentation in der nächsten Zeit aber als wahrscheinlich. Update 8. März: Der 9. März als Termin für die Vorstellung des Huawei P9 hat sich als unwahrscheinlich herausgestellt. Huawei hat nun Einladungen an Presse- und Medienvertreter verschickt, die auf den 6. April als Präsentationstermin hindeuten, wie Phone Arena berichtet.

(Bild: Huawei)

Huawei hat für den 9. März ein Event in Berlin angekündigt (Bild: Huawei)

Zum Huawei P9 sind bereits Fotos und technische Daten durchgesickert. Aufnahmen des neuen Huawei-Flaggschiffs hat der für seine Vorabinformationen bekannte Twitter-Nutzer @evleaks alias Evan Blass auf der Webseite Venturebeats veröffentlicht. Das Huawei P9 wird demnach wieder mit einem Aluminiumgehäuse samt einer Kunststoffaussparung für die Kamera ausgestattet sein. Ähnlich wie LG beim G5 setzt Huawei bei seinem neuen Modell nun aber auf ein Dual-Kamera-System. Die Auflösung soll 12 Megapixel betragen. Zwei Kameras hatte Huawei erstmals in das Honor 6 Plus integriert. Sie sollen in der Kombination für höhere Genauigkeit und bessere Bilder sorgen, speziell bei schwierigen Lichtverhältnissen. Erreicht wird das durch unterschiedliche Belichtungszeiten beider Sensoren. Beim neuen Huawei P9 soll der Hersteller die Technologie noch verbessert haben.

(Foto: @evleaks, Screenshot: CNET.de)

Das Huawei P9 kommt mit zwei rückseitigen Kameras und einem Fingerabdruckscanner (Foto: @evleaks, Screenshot: CNET.de)

Die Hardware-Konfiguration wird voraussichtlich je nach Version variieren. Es soll eine günstigere Lite-, eine Standard-, eine größere Max- sowie eine Premium-Version mit aufgebohrter Hardware geben. Das normale Modell soll wieder mit einem 5,2 Zoll großen Full-HD-Display kommen. Antreiben soll es der Kirin-950-Prozessor von HiSilicon. Der CPU stehen angeblich 3 GByte RAM zur Seite. Der interne Speicher ist dem Artikel zufolge 32 GByte groß. Für die besser ausgestattete Version wird der Kirin 955 gepaart mit 4 GByte RAM und 64 oder 128 GByte Speicher erwartet.

Ein Highlight soll neben den zwei Kameras ein 3900 mAh starker Akku sein. Außerdem wird Huawei auf einen USB-Typ-C-Anschluss zum Laden setzen. Außerdem wird das Huawei P9 auch einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite bieten, den der Smartphone-Hersteller beispielsweise auch schon beim Huawei Mate 8 verbaut. Als OS wird sicherlich das neue Android 6.0.1 Marshmallow zum Einsatz kommen.

Erscheinen wird das Huawei P9 wahrscheinlich noch im zweiten Quartal 2016. Konkrete Informationen zum Release und dem Preis des Gerätes liegen bislang aber noch nicht vor.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben bereits Samsung und LG vorgelegt und ihre Flaggschiffe für das laufende Jahr vorgestellt. Einen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S7 und dem LG G5 hält folgender Artikel bereit. Neben der Enthüllung des Spitzenmodells von Huawei steht auch noch die Präsentation des neuen HTC-Flaggschiffs an. Dieses soll ebenfalls noch im März vorgestellt werden. Gerüchte zum HTC One M10 liefert unter anderem der Artikel HTC One M10: Neues Foto des Android-Smartphones durchgesickert.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei P9 wird voraussichtlich am 9. März in Berlin vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *